1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Darmstadt: Ausstellung zu Fluch und Segen des Feuers

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Nonnenmann

Kommentare

Benzinkanister wie Totempfähle: Bildhauer Wolf.
Benzinkanister wie Totempfähle: Bildhauer Wolf. © Christof Keil

„Iron Age – Die Erben des Prometheus“ – so lautet der Titel einer aktuellen Ausstellung des Stahlbildhauers Georg-Friedrich Wolf.

„Iron Age – Die Erben des Prometheus“ – so lautet der Titel einer aktuellen Ausstellung des Stahlbildhauers Georg-Friedrich Wolf. Wie Wolf mitteilt, thematisiert er in der Ausstellung „die brennenden Fragen unserer Zeit“. Etwa die, welche Folgen die menschliche Hybris, die Natur mittels Technik beherrschen zu wollen, für unsere Lebenswelt hat. Insbesondere gehe es in der Ausstellung auch um die Folgen der Beherrschung des Feuers, Grundlage der Eisenzeit, auf die Entwicklung der heutigen Zivilisation.

Mit der Serie „Out of Petrol“ fragt der Künstler: „Haben wir Menschen zu viel Feuer (Hitze) gemacht, unsere Ressourcen zu unbesorgt abgefackelt?“ Dazu gibt es Benzinkanister-Stelen zu sehen, die „wirken wie Totempfähle zur Anbetung des heiligen Stoffs, um den die letzten Kriege geführt werden“, so Wolf. Zu sehen sind die Skulpturen noch bis Samstag, 1. August, in der Halle 109, dem „Wolf-Werk“ im historischen Industriegebiet Darmstadts. Die Ausstellung wird begleitet von Vorträgen, Performances und Führungen. jon

Weitere Informationen dazu unter www.wolf-werk.com

Auch interessant

Kommentare