1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Corona in Darmstadt: Alle Covid-Stationen voll belegt - Erneute Überlastung droht

Erstellt:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Die Personallage im städtischen Klinikum in Darmstadt ist wegen vieler Krankheitsfälle laut dem Krisenstab der Stadt „brisant“. Eine erneute Überlastung in den nächsten Wochen sei „wahrscheinlich“.

Darmstadt - Die aktuelle Bestandaufnahme der Corona-Sommerwelle in Darmstadt fällt für Cihan Çelik, den Leiter der Covid-Normalstation im städtischen Klinikum ernüchternd aus: „Das Haus ist voll, die Covid-Stationen sind voll, es kommen immer mehr symptomatische Covid-19-Patienten an.“ Auch in der Umgebung könnten die Covid-Normalstationen in den Kliniken derzeit keine weiteren Covid-Patient:innen aufnehmen und hätten sich entsprechend abgemeldet.

Verlegungen seien nicht möglich und der Covid-Bereich müsse nun erneut ausgeweitet werden. Von den 56 Patient:innen, die am Dienstag auf der Normalstation gelegen hätten, wurden laut Çelik 31 mit Atemnot auf der Schwerpunktstation betreut. Auf der Intensivstation lagen am Mittwoch (27. Juli) nach Angaben der Stadt elf Menschen.

Oberarzt Cihan Çelik (li.), der Leiter der Covid-Normalstation im Darmstädter Klinikum, bei der Arbeit auf der Isolierstation.
Oberarzt Cihan Çelik (li.), der Leiter der Covid-Normalstation im Darmstädter Klinikum, bei der Arbeit auf der Isolierstation. © Klinikum Darmstadt

Die derzeit vom Robert-Koch-Institut (RKI) in der Corona-Warn-App ausgewiesene Sieben-Tage-Inzidenzen für Darmstadt (165,9) und den Landkreis Darmstadt-Dieburg (214) sind jedoch irreführend. Laut einer Mitteilung der Stadt gab es bei der Übermittlung der Zahlen an das RKI in den vergangenen Tagen „technische Probleme“. Derzeit gebe es „keine aktuellen Zahlen“. Die Beteiligten seien aber zuversichtlich, nach der Behebung der Probleme wieder aktuelle Zahlen veröffentlichen zu können.

Corona in Darmstadt: Überlastung droht - Klinikum schlägt erneut Alarm

Nach einer Sitzung des Covid-19-Krisenstabs hieß es am Mittwoch, die krankheitsbedingten Personalausfälle im Klinikum Darmstadt hätten einen „Höchststand“ erreicht. Die Personalsituation im Klinikum zu Beginn der Sommerferien wurde als „brisant“ bezeichnet. Aufgrund des hohen Krankenstands herrsche im Klinikum nach wie vor „Alarmstufe gelb“. Damit sei zwar die Notfallversorgung gewährleistet, doch eine erneute Überlastung in den nächsten Wochen ist nach Angaben der Leitung des Klinikums „wahrscheinlich“.

Angesichts der hohen Infektionszahlen in den vergangenen Wochen kündigte die Stadt zudem an, die nach wie vor geltende Maskenpflicht in Bussen und Straßenbahnen wieder intensiver kontrollieren zu wollen. Das Personal des Nahverkehrsunternehmens Heag mobilo soll dabei von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kommunalpolizei unterstützt werden. Wer die Maskenpflicht missachtet, muss 50 Euro Strafe zahlen. (Jens Joachim)

Auch interessant

Kommentare