Darmstadt

Woog-Sanierung startet später

Suche nach Kampfmitteln bringt Zeitplan durcheinander.

Der Beginn der Sanierungsarbeiten am Darmstädter Naturschwimmbad Woog verzögert sich wegen der Suche nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg.

Nach dem ursprünglichen Zeitplan sollte die Suche bereits abgeschlossen sein und in dieser Woche das erste Wasser aus dem Badesee abgelassen werden. „Die Kampfmitteluntersuchung im Großen Woog wird entgegen unserer ersten Einschätzung noch einige Tage in Anspruch nehmen. „Für die Anwohner des Naturbadesees besteht jedoch kein Grund zur Sorge. Ziel unserer Untersuchungen ist es, ganz sicher sein zu können, dass keine Kampfmittel vor Ort existieren“, teilte Bürgermeister Rafael Reißer (CDU) dazu mit. „Eine Verzögerung des Gesamtzeitenplans“ werde es wegen der länger dauernden Überprüfung „der Kampfmittelverdachtsmomente“ nicht geben. Das Öffnen des Schiebers zum Ablassen des Woogs ist nun für Donnerstag, 29. September, geplant. Am Freitag, 30. September, und am Samstag, 1. Oktober, sollen Berufsfischer den See abfischen und die Anglergemeinschaft Darmstadt die Muscheln absammeln. Die Entschlammung des Sees ist nach Angaben der Stadt für Ende November/Anfang Dezember vorgesehen. Zuvor werden die reparaturbedürftigen Ablaufleitungen und Ablass-Schieber erneuert. joni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare