1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

CDU Darmstadt-Dieburg nominiert Maximilian Schimmel für Landtagswahl

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Der 33-jährige Projektingenieur ist Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Darmstadt-Dieburger Kreistag, Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU Pfungstadt sowie Ortsvorsteher von Eschollbrücken/Eich.
Der 33-jährige Projektingenieur ist Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Darmstadt-Dieburger Kreistag, Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU Pfungstadt sowie Ortsvorsteher von Eschollbrücken/Eich. © Patrick Liste

Im Wahlkreis 51 (Darmstadt-Dieburg I) tritt bei der Landtagswahl 2023 Maximilian Schimmel als Direktkandidat für die CDU an. Er setzte sich parteiintern gegen Uwe Schuchmann durch.

Die CDU Darmstadt-Dieburg hat auf einer Wahlkreisdelegiertenversammlung Maximilian Schimmel zu ihrem Direktkandidaten für den Landtagswahlkreis 51 (Darmstadt-Dieburg I) gewählt.

Der 33-jährige Projektingenieur, der auch Fraktionsvorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, Vorsitzender und Fraktionsvorsitzender der CDU in Pfungstadt sowie Ortsvorsteher von Eschollbrücken/Eich ist, setzte sich laut einer Mitteilung des CDU-Kreisverbands im Saalbaukino in Pfungstadt mit 93 Prozent der Delegiertenstimmen gegen Uwe Schuchmann aus Ober-Ramstadt durch.

Landtagswahl 2023: Schimmel CDU-Kandidat im Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I

Er wolle sich im Landtag für den „bedarfsgerechten Ausbau aller Mobilitätsangebote“ und vor allem für den Ausbau und eine bessere Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs einsetzen, sollte er gewählt werden, kündigte Schimmel an, der bei Deutschen Bahn arbeitet. Außerdem sei ihm die Förderung des Mittelstands wichtig.

Zur Ersatzkandidatin wurde die 40 Jahre alte Juristin Ina Dürr aus Weiterstadt gewählt.

Landtagswahl 2023: Sieben Kommunen zählen zum Wahlkreis 51 (Darmstadt-Dieburg I)

Der neu zugeschnittene Landtagswahlkreis 51 besteht aus den sieben Landkreiskommunen Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Erzhausen, Griesheim, Pfungstadt, Seeheim-Jugenheim und Weiterstadt. 

Bei der Landtagswahl 2018 konnte sich Heike Hofmann (SPD) mit 27,9 Prozent der Stimmen gegen Lutz Köhler (CDU) durchsetzen, der auf 25,8 Prozent kam. Die SPD-Landtagsabgeordnete will bei der Wahl im Herbst 2023 ihr Direktmandat verteidigen. Die 49-jährige Anwältin, die seit 2019 Landtagsvizepräsidentin und seit Jahresbeginn innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion ist, wurde jüngst auf einer Wahlkreisversammlung in Alsbach-Hähnlein einstimmig als Direktkandidatin gewählt.

Auch interessant

Kommentare