Darmstadt

Cafeteria in gepflegter Umgebung

Die Niebergallschule hat einen neuen Pausenraum. Es gibt ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken: belegte Brote, Obst, süße Stückchen, Joghurt, Fruchtsaft, Apfelschorle, Wasser und Tee.

Ein ehemaliger Klassenraum dient der Ernst-Elias-Niebergall-Schule als neuer Pausenraum. Eine Spende und das Engagement der Schulgemeinschaft machten die Umsetzung des Projekts möglich. Jeden Tag gibt es in der viertelstündigen Frühstückspause am Morgen und in der halbstündigen Pause am Vormittag für die rund 300 Schüler ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken: belegte Brote, Obst, süße Stückchen, Joghurt, Fruchtsaft, Apfelschorle, Wasser und Tee.

Die Backwaren sind eine Spende der Bäckerei Bormuth. Täglich wird Brot vom Vortag an die Schule weitergegeben. Vorbereitet wird das morgendliche Büfett von einer täglich wechselnden Gruppe von Schülern.

Nach dem Umbau des Verwaltungsgebäudes, in dem die Cafeteria angesiedelt war, musste ein neuer Platz her. Übergangsweise wurden die Speisen und Getränke sogar aus dem Fenster der Küche direkt in den Pausenhof verkauft. Als ein Raum gefunden war, mussten Möbel angeschafft werden. Die Spende eines Textil-Discounters half hierbei. Mit dem Ergebnis sind die Schüler zufrieden. „Hier ist es jetzt schön gemütlich und sauber“, erzählen Tolga (14) und Karsan (15). Auch freuen sie sich darüber, dass man im Winter seine Pause im Warmen verbringen kann. (eda)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare