1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Bürgerhaus erst 2018

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wegen der Haushaltslage verzögert sich der Baubeginn für das Bürgerhaus. Die Gesamtkosten für Bau und Einrichtung schätzt die Verwaltung zur Zeit auf 4,6 Millionen Euro. Bei den Baukostensteigerungen geht die Verwaltung davon aus, dass die Kosten pro Jahr um rund 2,5 Prozent steigen.

In der jüngsten Sitzung des Weiterstädter Stadtparlaments haben die Fraktionen mehrheitlich beschlossen, wegen der Haushaltslage den Baubeginn des Bürgerhaus Braunshardt auf 2018 zu verschieben.

Die Gesamtkosten für Bau und Einrichtung schätzt die Verwaltung zur Zeit auf 4,6 Millionen Euro. Bei den Baukostensteigerungen 2016 bis 2018 geht die Verwaltung davon aus, dass die Kosten pro Jahr um rund 2,5 Prozent steigen, was 221 100 Euro mehr bedeutet. Einstimmig wurde der Bebauungsplanentwurf für das Bürgerhaus in die Ausschüsse überwiesen.

Beim Bebauungsplan „In den Wernäckern Teil 2“ wurde einstimmig der Offenlagebeschluss verabschiedet. Damit kommt es in den nächsten Wochen zur offiziellen Bürgerbeteiligung, der Plan wird öffentlich im Rathaus ausgelegt.

Bei dem Bebauungsplan geht es um die Erweiterungspläne des Unternehmens „Robolution“. Die Maschinen und Industrieroboterbauer wollen ihre Montage- und Bürofläche erweitern und in sechs Jahren von 65 auf 200 Mitarbeiter wachsen. Der Bebauungsplan überlagert sich auf etwa 60 Meter Länge mit dem Plan für den Lärmschutzwall an der Autobahn 5. Die Mehrkosten trägt das Unternehmen, ebenso die Kosten für Planaufstellung und dessen Umsetzung. (mawi)

Auch interessant

Kommentare