Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkohlt: Das ausgebrannte Holzhaus auf dem Osthang steht ganz in der Nähe des Hochzeitsturms auf der Mathildenhöhe.
+
Verkohlt: Das ausgebrannte Holzhaus auf dem Osthang steht ganz in der Nähe des Hochzeitsturms auf der Mathildenhöhe.

Darmstadt

Brand auf dem Osthang der Mathildenhöhe in Darmstadt

  • Jens Joachim
    vonJens Joachim
    schließen

Eine Holzkonstruktion aus dem Architektursommer 2014 ist in der Nacht zum Montag abgebrannt. Die Kriminalpolizei in Darmstadt ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Auf dem im Sommer 2014 errichteten Festivalzentrum des Architektursommers Rhein-Main am Osthang auf der Mathildenhöhe hat es am frühen Montagmorgen gebrannt. Aus noch nicht bekannter Ursache wurde ein Holzhaus, das in den vergangenen Jahren als Ausschank und Aufenthaltsfläche genutzt wurde, von einem Feuer zerstört.

Nach einer Mitteilung der Polizei in Darmstadt hatten Zeugen den Brand gegen 3.45 Uhr gemeldet. Einsatzkräfte der Darmstädter Berufsfeuerwehr konnten laut einer Polizeisprecherin die in Flammen stehende Holzkonstruktion auf dem Gelände am Olbrichweg löschen.

Durch die Hitzeentwicklung sei auch ein nahestehender Baum in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf mehrere Tausend Euro.

Feuer auf der Mathildenhöhe in Darmstadt: Polizei vermutet Brandstiftung

Die Polizei vermutet Brandstiftung als Ursache des Feuers. Dies könne „nicht ausgeschlossen werden“, so die Polizeisprecherin, weil wenige Minuten später auch ein Brand von Ästen auf einem Sammelplatz für Weihnachtsbäume am Washingtonplatz gemeldet worden sei. Dort seien die Flammen aber selbstständig erloschen.

Die Beamten wollen nun prüfen, ob zwischen den beiden Bränden möglicherweise ein Zusammenhang besteht. Die Darmstädter Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit den Beamten des Kommissariats 10 unter der Telefonnummer 0 61 51/96 90 in Verbindung zu setzen.

Neues Besucherzentrum für die Mathildenhöhe wird auf dem Osthang gebaut

Das Areal, das sich in unmittelbarer Nähe der Ausstellungshallen und des Hochzeitsturms sowie neben dem Fachbereich Gestaltung der Hochschule Darmstadt auf der Mathildenhöhe befindet, war im Sommer 2014 unter der Bezeichnung „Osthang Project“ als temporäres Festivalzentrum für Architektur, Kunst, Design, Diskurse, Konzerte und Performance entstanden. Nach dem Ende des Festivals wurden einige Holzkonstruktionen nicht wie ursprünglich geplant abgebaut. Das Haupthaus, die „Main Hall“, wurde seither immer wieder für Ausstellungen, Vorträge und als Diskursort genutzt.

Vorgesehen ist, auf dem Areal das neue Besucherzentrum für die Mathildenhöhe zu errichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare