Darmstadt

Blühende Deiche

  • schließen

Das Regierungspräsidium fördert die Artenvielfalt und stabilisiert damit auch die Hochwasserschutzwälle.

Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat das Pilot-Projekt „Blühende Deiche am Rhein“ gestartet. Schon vor einigen Tagen säten Mitarbeiter der Deichmeisterei des RP entsprechendes Saatgut auf dem Winterdeich des Landes Hessen bei Groß-Rohrheim aus.

Dies soll das Bauwerk stabilisieren und die Artenvielfalt fördern, teilt die Behörde mit. Denn das RP ist für den Unterhalt der landeseigenen Deiche an Rhein und Main verantwortlich. Die Wiesen auf den Deichen litten sehr unter dem heißen Sommer im vergangenen Jahr.

Im Rahmen des Integrierten Klimaschutzplans Hessen erprobt das RP nun nach eigenen Angaben „alternative Saatgut-Mischungen“. Hierzu wurde auf einer Strecke von 1,5 Kilometern insektenfreundliches, kräuterreiches und regional angepasstes Saatgut verteilt. Ziel des Projekts ist es, ökologisch bedeutsame Lebensräume wie Hammeraue, Maulbeeraue und Lampertheimer Altrhein miteinander zu verbinden und die Standsicherheit der Deiche zu erhöhen.

Außerdem werden sich Passanten an den blütenreichen Wiesen erfreuen können, so das Regierungspräsidium. Wenn das Pilotprojekt erfolgreich ist, prüft die Landesbehörde, ob weitere Deichabschnitte ähnlich aufgewertet werden können. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare