1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Bier aus Darmstadt: Neue Führung für den Ratskeller

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Wolfgang und Christoph Koehler übernehmen von Petra Klein (v. l.) die Hausbrauerei Ratskeller am Darmstädter Marktplatz.
Wolfgang und Christoph Koehler übernehmen von Petra Klein (v. l.) die Hausbrauerei Ratskeller am Darmstädter Marktplatz. © Monika Müller

Christoph und Wolfgang Koehler, die geschäftsführenden Gesellschafter der Darmstädter Privatbrauerei, übernehmen die Hausbrauerei am Marktplatz zum 1. April von Petra Klein.

Leicht gefallen sei ihr die Entscheidung nicht, aber sie sei gut überlegt und vorbereitet worden: Petra Klein wird zum 1. April die Führung des Darmstädter Ratskellers im Alten Rathaus am Marktplatz an Christoph und Wolfgang Koehler junior übergeben. Die beiden Brüder leiten als geschäftsführende Gesellschafter bereits die Darmstädter Privatbrauerei gegenüber dem Hauptbahnhof sowie die Brauerei Grohe an der Nieder-Ramstädter Straße.

Klein begründete am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in der Regenten-Stube im Obergeschoss der Hausbrauerei ihren Rückzug nach 34 Jahren damit, nun mit 60 Jahren aus „rein rationalen Gründen“ kürzertreten und die Hausbrauerei in die Verantwortung jüngerer Hände legen zu wollen. Ihr Credo sei, dass „Bewahren nur durch Veränderung möglich“ sei, sagte Klein. Sie sei zudem „in der glücklichen Situation“, ihr Lebenswerk an Menschen zu übergeben, denen sie vertraue. Klein sprach von einem „Neuanfang in Beständigkeit“.

Bier aus Darmstadt: Brauereien im Besitz der Familie Koehler

Der Konzentrationsprozess bei den Darmstädter Brauereien findet somit seinen Abschluss. Nachdem es vor rund 200 Jahren nach Angaben von Stadtarchivar Peter Engels noch 27 Brauereien in der Stadt gab, wird künftig für die letzten drei gewerblichen Braustätten in der Stadt die Brauerei-Familie Koehler verantwortlich sein.

Christoph und Wolfgang Koehler junior kündigten an, die Tradition des Ratskellers am Darmstädter Marktplatz bewahren und fortsetzen zu wollen. Die 32 festangestellten Mitarbeiter:innen werden übernommen und auch das Bier soll dort weiterhin wie bisher gebraut werden.

Darmstadt: Kult-Brauerei Ratskeller bleibt eigenständig

Der Ratskeller bleibe als „Kult-Brauerei eigenständig und genau so, wie er ist“, sagte Wolfgang Koehler junior. Wie Klein der FR sagte, habe sie bereits vor etwa 20 Jahren mit Wolfgang Koehler senior notariell vereinbart, dass er ihre Anteile übernehme, falls unerwartet etwas geschehe. Der langjährige Brauereichef sprach von einem „Netz für den Notfall“.

Klein und Wolfgang Koehler senior sagten, sie hätten sich in den vergangenen Jahrzehnten kennen und schätzen gelernt, so dass ein tiefes Vertrauensverhältnis gewachsen sei.

Auch nach dem Eigentümerwechsel soll in der Darnstädter Ratskeller Hausbrauerei am Marktplatz alles so bleiben, wie es derzeit ist – inklusive der Schoppeschtund am frühen Abend.
Auch nach dem Eigentümerwechsel soll in der Darnstädter Ratskeller Hausbrauerei am Marktplatz alles so bleiben, wie es derzeit ist – inklusive der Schoppeschtund am frühen Abend. © Monika Müller

Brauerei in Darmstadt: Ratskeller im Alten Rathaus am Marktplatz

Die Anfänge des Ratskellers im Alten Rathaus, in dem auch das Darmstädter Standesamt untergebracht ist, reichen bis ins Jahr 1927 zurück. In diesem Jahr wurde das von 1598 bis 1601 erbaute steinerne Alte Rathaus von Grund auf renoviert. Im neu eingerichteten Ratskeller, der laut Stadtarchivar Engels ursprünglich nur als Ort städtischer Festveranstaltung vorgesehen war, wurden die ersten Gäste bewirtet.

1944 wurde das Alte Rathaus im Zweiten Weltkrieg bei einem Bombenangriff stark zerstört. Die Stadt konnte sich Engels zufolge zunächst nicht auf den Wiederaufbau und seine Form einigen. Nur im Ratskeller nahm man bereits 1948 unter einem Notdach den Betrieb wieder auf.

Ratskeller in Darmstadt: Bier wird am Marktplatz gebraut

Schließlich wurde das Alte Rathaus in den Jahren 1954/55 vollständig neu aufgebaut und bei einem Festakt zum 625-jährigen Stadtjubiläum Ende Juni 1955 eröffnet. Seit 1989 befindet sich im Keller, Erdgeschoss und ersten Obergeschoss die einzige Hausbrauerei Darmstadts.

Die Koehler-Brüder kündigten zudem an, dass Hans-Peter Schlörit, der seit fast vier Jahren das Restaurant „Obendrüber“ im Modehaus Henschel gegenüber vom Ratskeller leitet, die Leitung der Hausbrauerei übernehmen wird.

Geöffnet ist die Braustube der Darmstädter Ratskeller Hausbrauerei täglich von 10 bis 1 Uhr. Der Braukeller, in dem geraucht werden darf, öffnet montags bis samstags von 17 Uhr an. Die Terrasse auf dem Marktplatz ist montags bis sonntags von 10 bis 23 Uhr geöffnet. Die Regenten-Stube im Obergeschoss, in der reproduzierte Gemälde von Landgraf Ernst-Ludwig (1667-1739), der Großherzöge Ludewig I. (1753-1830, Ludwig III. (1806-1877) und Ernst Ludwig (1868-1937) sowie von Landgräfin Caroline (1721-1774), Großherzogin Luise (1761-1829) und Großherzogin Mathilde (1813-1862) an den Wänden hängen, öffnet von November bis März montags bis samstags von 17 bis 1 Uhr.

Auch interessant

Kommentare