1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Behinderte Künstler stellen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Petra Zeichner

Kommentare

Im Foyer eines Hörsaalgebäudes fand die Vernissage statt.
Im Foyer eines Hörsaalgebäudes fand die Vernissage statt. © Hochschule Darmstadt/Gregor Schuster

Zwölf Bilder aus einer Malwoche sind an der Hochschule zu sehen. Titel der Schau ist „Hoch hinaus“.

Sieben Künstlerinnen und Künstler mit Behinderung aus dem Kunstforum Sommerwerkstatt Villa Luce, einer Einrichtung der Lebenshilfe Main-Taunus in Eschborn, machen mit ihren Bildern eine Ausstellung in der Hochschule Darmstadt. Sie trägt den Titel „Hoch hinaus“. Auf zwölf Kunstwerken sind Motive des Campus‘ zu sehen. Begleitet werden die Bilder von Fotografien des Darmstädter Fotografen Gregor Schuster, der die Campus-Motive ebenfalls interpretiert hat. Entstanden sind die insgesamt 39 gemalten Bilder im April dieses Jahres während einer „Malwoche“ an der Hochschule.

Bereits seit 2003 sind an der Hochschule laut Mitteilung Kunstwerke von Künstlern mit Behinderung zu sehen. Wilhelm von Schultz, Laboringenieur am Fachbereich Mathematik und Naturwissenschaften, kooperiert seitdem mit Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aus Darmstadt und der Region. 2013 fand dann erstmals ein „Maltag“ an der Hochschule statt.

Die Villa Luce ihrerseits kooperiert mit Kitas, Schulen und anderen Einrichtungen. Daraus entstand die Idee, den Maltag zu einer Kreativwoche auszuweiten und die Kunstwerke einer breiten Öffentlichkeit in Form einer Jahresausstellung zu zeigen.

Die in der Ausstellung „Hoch hinaus“ zu sehenden Motive sind auch als Kalender erschienen. Dieser ist in einer limitierten Auflage über die Lebenshilfe Main-Taunus unter erhältlich.

Auch interessant

Kommentare