1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Baustelle hat ein Ende

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Abendgymnasium und Berufsschule fast wie neu

Acht Jahre waren die Peter-Behrens-Schule und das Abendgymnasium in der Martin-Buber-Straße eine Baustelle. In dieser Zeit wurden die zum Teil fast hundert Jahre alten Gebäude für rund 2,6 Millionen Euro saniert: Fassaden und Klassenräume wurden renoviert, ein Fluchtweg wurde gebaut, neue Technik installiert. Jetzt sind die Arbeiten in den Unterrichtsgebäuden und der Turnhalle abgeschlossen.

„Es hat sich gelohnt“, sagt Werner Reith, Leiter des Abendgymnasiums. Die vergangenen acht Jahre waren für die Lehrer und Schüler beider Schulen nicht gerade einfach. Immer wieder waren Räume nicht zu benutzen, musste der Unterricht verlegt werden – oder es gab Blockunterricht. Rund 850 Schüler werden in dem Gebäudekomplex unterrichtet.

Bei den Plänen für die alten Gebäude, die teilweise von 1911 stammen, hat Architekt Christian Weiss besondere Vorsicht walten lassen. „Auch wenn sie nicht unter Denkmalschutz stehen, haben wir uns mit ihm abgesprochen“, sagt Joachim Lisowksi vom Eigenbetrieb Immobilienmanagement. Etwa bei feuerfesten Fenstern in der Turnhalle. Der Brandschutz hat auch andere Arbeiten nötig gemacht, etwa eine Fluchttreppe im Süden von Gebäude?A und Notfall-Türen in den Wänden, die die Klassenzimmer trennen.

Das Arbeitsprogramm der vergangenen acht Jahre war umfangreich. Es begann 2002 am Gebäude?B im Süden des Schulgeländes. Dort wurde unter anderem ein Kiosk geschaffen, Fassade, Fenster und Dach wurden saniert. Seit 2004 wurden die Turnhalle und das Gebäude?A von Grund erneuert. Von Geld aus dem Sonderinvestitionsprogramm des Landes wurden Internetanschlüsse und elektronische Tafeln angeschafft.

Zwar sind die Arbeiten in den Gebäuden soweit abgeschlossen. Doch schon 2011 müssen sich Lehrer und Schüler auf neue Unannehmlichkeiten einstellen: Für mehr als 300?000 Euro lässt die Stadt die Versorgungsleitungen unter dem Schulhof erneuern. ( rf)

Auch interessant

Kommentare