Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auch der Durchlass des Mühlbachs unter der Bartningstraße in Darmstadt-Kranichstein wird in den nächsten Monaten umgebaut. Die Straße muss daher zeitweise für den Auto- und den Straßenbahnverkehr gesperrt werden.
+
Auch der Durchlass des Mühlbachs unter der Bartningstraße in Darmstadt-Kranichstein wird in den nächsten Monaten umgebaut. Die Straße muss daher zeitweise für den Auto- und den Straßenbahnverkehr gesperrt werden.

Darmstadt

Bäche am Brentanosee in Kranichstein werden verbunden

  • Jens Joachim
    VonJens Joachim
    schließen

Die Stadt Darmstadt und der Wasserverband Schwarzbachgebiet-Ried lassen das Gewässersystem in Kranichstein umgestalten, damit künftig Fische bachauf- und -abwärts wandern können.

Knapp vier Jahre nach dem Beginn der Entschlammung des Brentanosees im Darmstädter Stadtteil Kranichstein ist mit der Umgestaltung des Gewässersystems rund um den See begonnen worden. Vorgesehen ist, den Ruthsenbach, der durch den See unweit der Hochhäuser fließt, mit dem benachbarten Mühlbach zu verbinden, der derzeit nur sehr selten Wasser führt. Bereits in den vergangenen Wochen sind entlang des Mühlbachs, der nur einen Steinwurf nördlich des Brentanosees verläuft, etliche Gehölze und Büsche gestutzt oder gleich ganz gerodet worden.

Für die Bauarbeiten, die rund 1,3 Millionen Euro kosten, sind die Stadt Darmstadt und der Wasserverband Schwarzbachgebiet-Ried zuständig. Nach Angaben von Kai Wenner, dem stellvertretenden Betriebsleiter des Wasserverbands, ist es das übergeordnete Ziel der Arbeiten, die drei Hochwasserrückhaltebecken im Verlauf des Ruthsenbachs so umzugestalten, dass künftig Fische bachauf- und bachabwärts wandern können.

Bei den drei Rückhaltebecken handelt es sich um den Erich-Kästner-See an der Erich Kästner-Grundschule, den Brentanosee zwischen der Bartning- und der Jägertorstraße und die Seewiese an der Jakob-Jung-Straße im benachbarten Stadtteil Arheilgen. Vorgesehen sei, so Wenner, im Sinne der europäischen Wasserrahmenrichtlinie eine „lineare Durchgängigkeit“ im Gewässerabschnitt zwischen dem südöstlich von Kranichstein gelegenen Steinbrücker Teich und der Mündung des Ruthsenbachs in die Silz bei Wixhausen herzustellen.

Auf seinem Weg bis zur Mündung in die Silz passiert der Ruthsenbach neben den drei Hochwasserrückhaltebecken auch verschiedene Quer- und Entnahmebauwerke sowie Durchlässe und Brücken. Wegen der Vielzahl der Bauwerke und der Gesamtlänge des Gewässerabschnitts werden die Bauarbeiten in drei Abschnitten realisiert. Bereits 2013 war als erstes Vorhaben mit der Sanierung und Entschlammung des östlich des Brentanosees gelegenen Erich-Kästner-Sees begonnen worden.

Im Zuge des folgenden zweiten Vorhabenbündels soll nun westlich des Brentanosees und der Jägertorstraße in der Nähe der Buckelpiste für BMX-Radler eine Verbindungsrinne zwischen dem Mühlgraben und dem Ruthsenbach angelegt werden. In dieser Aue befindet sich eine idyllische Schilfrohrlandschaft, die auch Vögeln Rückzugsmöglichkeiten bietet. Geplant ist auch, das Gewässer etwa für Spaziergängerinnen und Spaziergänger erlebbarer zu gestalten.

Im Zuge der Bauarbeiten solle Wenner zufolge auch ein Bauwerk errichtet werden, um das Wasser des Ruthsenbachs aufteilen zu können. Nördlich des Brentanosees werde auch die Struktur des Mühlbachs verbessert. Vorgesehen sei auch, westlich des Erich-Kästner-Sees ein Dammbauwerk herzustellen und den Bachdurchlass umzubauen.

Im Zuge der Bauarbeiten müssten dann zeitweise auch die Bartningstraße für den Auto- und auch den Straßenbahnverkehr gesperrt werden. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis Ende November dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare