1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

20 Anzeigen wegen Glücksspiels

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lara Feder

Kommentare

Die Polizei hat mehrere Lokale in den Innenstädten von Darmstadt und Rüsselsheim kontrolliert. 12 000 Euro beschlagnahmtes Bargeld, 20 Anzeigen gegen Gäste, drei gegen Betreiber und eine sofort geschlossene Shisha-Bar sind die Bilanz.

Bei der Kontrolle von zwei Gaststätten in der Innenstadt haben Polizisten in der Nacht zu Mittwoch über 12 000 Euro Bargeld sowie Jetons und Spielkarten beschlagnahmt, teilt die Polizei mit. Gegen die Lokalbetreiber wurden Strafanzeigen wegen des Verdachts auf illegales Glücksspiel erstattet sowie gegen 20 Gäste wegen der Beteiligung an illegalem Glücksspiel.

Bei den Kontrollen, an denen neben der Polizei Mitarbeiter von Ordnungsamt und Zoll beteiligt waren, fielen mehrere Personen an Spieltischen auf, die offenbar Poker spielten. Die Kontrollierten hatten teils hohe Geldbeträge bei sich. Zudem wurden in einem Lokal drei Geldspielautomaten festgestellt, für die keine Erlaubnis vorlag.

Auch in Rüsselsheim wurden mehrere Gaststätten in der Innenstadt kontrolliert. Am Dienstagabend musste eine Shisha-Bar wegen eines fehlenden Kohlenmonoxid-Warners sofort geschlossen werden. Zudem befanden sich in der Bar vier unzulässig aufgestellte Spielautomaten. Dem Betreiber drohen laut Polizei nun ein empfindliches Bußgeld sowie eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Betreiben illegalen Glücksspiels.

In allen kontrollierten Lokalen wurden diverse Verstöße, wie fehlende Brandmelder sowie Zuwiderhandlungen gegen das Lebensmittelrecht festgestellt. laf

Auch interessant

Kommentare