Darmstadt

Luftschloss in den Bäumen

Kirsten Uttendorf bringt „Der kleine Prinz“ mit jungen Schauspielern auf die Naturbühne. Für Spaziergänger bieten sich während der Theaterproben ungewöhnliche Bilder.

Das bekannteste Werk von Antoine de Saint-Exupéry, der kleine Prinz“, kommt dank Regisseurin Kirsten Uttendorf und Textilwissenschaftlerin Yvonne Werkmann beim 8. Internationalen Waldkunstpfad in Darmstadt auf die Naturbühne.

Alles an diesem Theaterstück, das am Samstag, 27. August, um 14 Uhr Premiere feiert, ist anders: Die Bühne ist der Wald, wo es verschiedene Stationen und somit Stimmungen gibt, und die Schauspieler sind zwischen neun und 16 Jahren alt.

Den jungen Akteuren macht ihr Abenteuerspielplatz riesigen Spaß: „Wir sind an der frischen Luft, machen viel Sport, weil wir uns bewegen“, sagt die 13 Jahre alte Lea Pawlowski, die sich die Rolle des kleinen Prinzen mit dem neunjährigen Tom Lippok teilt.

Für Spaziergänger bieten sich während der Theaterproben ungewöhnliche Bilder: Zusammen mit den Theatermachern sitzen die Kinder und Jugendlichen an einem langen Holztisch und besprechen sich. Inmitten von alten Bäumen, dem flachen Bachbett, wechselndem Sonnenlicht, Vogelgezwitscher und dem Luftschloss, das hoch über den Köpfen baumelt, geben Mimen wie Regisseurin und Kostümbildnerin Auskunft über ihre Arbeit. Etwa, dass Kirsten Uttendorf Saint-Exupérys Erzählung, die zuerst 1943 in New York erschien, auf 15 Seiten reduzieren musste.

„Alle Tiefen und Ebenen“ dieses philosophischen Werks ließen sich nicht umsetzen, sagt die Regisseurin. „Jeder Satz hat eine Bedeutung“, da müsse man schauen, dass die Konzentration der schauspielenden Kinder erhalten bleibe. Tom, als kleiner Prinz in grünem Hemd und gelbem Schal, weiß, dass er sich in Geduld üben muss, wenn bei der Premiere alles klappen soll.

„Der kleine Prinz“ mit Lea Pawlowski, Tom Lippok, Lara Hosenseidl, Felicia Engel, Berit Werkmann, Maike Werkmann, Hannah Stahl und Cäcilia Hane ist beim Waldkunstpfad am Samstag, 27. August, um 14 Uhr zu sehen. Weitere Vorstellungen sind für Sonntag, 28. August, Samstag, 3. September, und Sonntag, 4. September, jeweils um 14 und 17 Uhr sowie Samstag, 10. September, um 20.30 Uhr geplant. (eda)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare