1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Annington investiert Millionen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Annington investiert: Im laufenden Jahr sollen 110 Wohnungen energetisch saniert werden. Die ersten Modernisierungsarbeiten der Annington-Häuser beginnen im Februar.

Mit 1400 Wohnungen ist die Deutsche Annington einer der größeren in Darmstadt vertretenen Wohnungsbaugesellschaften. Sie steht immer wieder wegen vielfältiger Mängel in der Kritik. Jetzt gibt es eine gute Nachricht: Im laufenden Jahr sollen 110 Wohnungen energetisch saniert werden.

Die ersten Modernisierungsarbeiten der Annington-Häuser beginnen im Februar, kündigt das Unternehmen an, die letzten sollen im Dezember abgeschlossen werden. Die vier Millionen Euro für 110 Wohnungen und insgesamt 7200 Quadratmeter – der Größe eines Fußballfelds – fließen in die Dämmung von Fassaden und Geschossdecken und in energieeinsparende Fenster.

„Darüber hinaus werden Balkone angebaut, Heizungen und Treppenhäuser modernisiert“, heißt es in einer Mitteilung. In der Steinstraße 6-8 würden sechs bis acht neue Wohnungen im Dachgeschoss entstehen. Dass sich durch die Sanierung der Wohnraum derart verteuert, dass die vorhandenen Mieter ihn sich nicht mehr leisten können, schließt die Annington aus.

In vielen Fällen werde „bewusst nicht das gesetzliche Maximum von elf Prozent“ umgelegt, um die Mieter finanziell nicht zu überfordern, heißt es weiter. Die Vorteile der Sanierungsmaßnahmen lägen auf der Hand, wird der für Darmstadt zuständige Robert Wagner zitiert: geringere Heizkosten und mehr Wohnqualität. (rwb)

Auch interessant

Kommentare