1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Alice-Denkmal in Darmstadt glänzt wieder

Erstellt:

Von: Annette Schlegl

Kommentare

Das Bronzerelief von Großherzogin Alice an der Nordseite des Denkmals strahlt nach der Sanierung wieder.
Das Bronzerelief von Großherzogin Alice an der Nordseite des Denkmals strahlt nach der Sanierung wieder. © Darmstadt Marketing

Der Obelisk auf dem Wilhelminenplatz in Darmstadt, der an die Tochter Queen Victorias erinnert, ist für 120000 Euro saniert worden.

Die Sanierung des Alice-Denkmals auf dem Darmstädter Wilhelminenplatz ist abgeschlossen. Das vor 120 Jahren errichtete Monument, das an das soziale Engagement der Großherzogin Alice, Tochter Queen Victorias, erinnert, erstrahlt jetzt in neuem Glanz.

Umwelteinflüsse hatten dem zehn Meter hohen Obelisken mit den vier Frauenfiguren stark zugesetzt. Die beiden Wasserspeier an West- und Ostseite waren schon seit 15 Jahren nicht mehr in Betrieb. Fugen waren aufgeplatzt und vermoost, zum Teil wuchsen in ihnen schon Gras und Büsche. Der weiße Sandstein war überall defekt.

Steinmetze mussten die Fugen komplett austauschen und auch die Körper und Gesichter der Frauenfiguren nacharbeiten; ebenso wurde der Sockel saniert. Die Pumpentechnik der Wasserspeier und die Zu- und Ableitungen wurden ausgetauscht, das Bronze-Relief von Großherzogin Alice an der Nordseite neu mit Blattgold überzogen.

Die dreimonatige Sanierung wurde vom Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt (IDA) in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde durchgeführt. Kosten: 120 000 Euro, wovon allein 40 000 Euro für die Brunnentechnik aufgewendet werden mussten. ann

Auch interessant

Kommentare