1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Abitur in Griesheim

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eltern, Lehrer und Schüler sind sich mit den Politikern einig.
Eltern, Lehrer und Schüler sind sich mit den Politikern einig. © karl-heinz bärtl

In der Frage sind sich alle Fraktionen im Kreistag einig. An der Gerhart-Hauptmann-Gesamtschule soll es eine Oberstufe geben. Jetzt muss das Kultusministerium entscheiden.

Der Druck für die Schaffung eines Abitur-Standorts in Griesheim wächst weiter: Bei der Sitzung des Kreisparlaments forderten am Montag alle Parteien in seltener Eintracht die Eröffnung einer gymnasialen Oberstufe an der Gerhart-Hauptmann-Gesamtschule schon zum Schuljahr 2011/12. Zahlreiche Eltern, Lehrer und Schüler aus Griesheim wohnten der Sitzung bei und waren im Anschluss selbst ein wenig verblüfft: So viel Einigkeit und so wenig Häme hatten sie nicht erwartet. „Es hänge sehr viel ab vom heutigen Tag“, hatte Schuldezernent Christel Fleischmann (Grüne) zu Beginn der Sitzung noch einmal gesagt. Das Kultusministerium in Wiesbaden als oberste Entscheidungsbehörde brauche das politische Signal aus dem Kreistag schnell und nachhaltig, so der Dezernent. Die Genehmigung des Oberstufenstandorts sei zwar zwingend an die Aufstellung des Schulentwicklungsplans gebunden, „den wir erst in einem Monat verabschieden wollen“. Aber das Staatliche Schulamt in Darmstadt könne als verlängerter Arm des Ministeriums schon jetzt eine positive Stellungnahme verfassen. „Wenn wir den Schulentwicklungsplan am 13.?Dezember verabschieden, legen wir diese Stellungnahme gleich dazu“, sagt Fleischmann. Das gesamte Paket will er dann sofort und gemeinsam mit Eltern, Schülern und Lehrern in die Landeshauptstadt bringen. Das Tempo auf den letzten Metern sei nur politisch zu erzeugen und nicht auf Verwaltungsebene, ist aus Behördenkreisen zu hören. Die FDP-Politikerin Sigrid-Inge Slabon beispielsweise holt die Landtagsabgeordneten ihrer Partei ins Boot, denn auch Kultusministerin Dorothea Henzler ist eine Liberale. Slabon appellierte gestern aber auch dringend an alle anderen Parteien, ihre Landtagsabgeordneten einzuschalten – insbesondere an Manfred Pentz (CDU). Pentz nämlich sitzt ebenfalls im Kreistag und ist vor kurzem für die Ex-Ministerin Silke Lautenschläger in den Landtag nachgerückt. „Diese Oberstufe ist unbedingt zu genehmigen“, sagte die neue CDU-Abgeordnete Evelyn Spyra. Sie kann sich gut vorstellen, dass Griesheim sogar für Kinder aus Darmstadt attraktiv ist. Dann würden sich Schülerströme vom Land in die Stadt umkehren. Aktuell lernen an der Griesheims Gesamtschule 1150 Schüler der Klassen fünf bis zehn. Das sind 300 mehr als noch vor zehn Jahren. Der gymnasiale Zweig wächst derzeit in vier Parallelklassen mit einer Jahrgangsbreite von 100 Kindern. sami

Auch interessant

Kommentare