+
Das Landgericht in Darmstadt. (Symbolbild)

Landgericht

Prozess in Darmstadt: Eltern sollen ihre Kinder getötet haben

Dem Ehepaar soll eine Zwangsvollstreckung gedroht haben. Deswegen soll es einen erweiterten Suizid geplant haben.

In Darmstadt hat am Freitag der Prozess gegen ein Ehepaar begonnen, das seine beiden Kinder ermordet haben soll. Die Leichen waren in dem brennenden Haus der Familie gefunden worden. Die Eheleute sollen angesichts einer drohenden Zwangsvollstreckung den Entschluss gefasst haben, ihr Haus in Mörlenbach anzuzünden und sich gemeinsam mit ihren Kindern zu töten. Das Paar wurde aus einem Auto mit laufendem Motor in der Garage des Hauses gerettet.

Zu Beginn des Prozesses sagte der Angeklagte - ein Mediziner - über wirtschaftliche Probleme und einen Insolvenzantrag hinsichtlich seiner Praxis aus. Zur Tat wollte er sich zunächst nicht äußern. „Ich habe meine Tat in eine Schublade getan“, sagte er. Diese habe er nicht mitgebracht. Er habe seine Kinder geliebt, sagte der 59 Jahre alte Angeklagte außerdem. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare