+
Ein Flieger im Landeanflug.

Darmstadt/Mörfelden-Walldorf

Flugroutenverlegung: Darmstadt erfreut, Mörfelden-Walldorf skeptisch

  • schließen

Nach Abschluss des Konsulttaionsverfahrens sind längst nicht alle im Rhein-Main-Gebiet zufrieden mit dem Ergebnis der Experten.

Auch nach Beendigung des Konsultationsverfahrens zur Verlegung der Flugroute „Amtix kurz“ sind nicht alle in der Region nur zufrieden. Während Darmstadt die vom Forum Flughafen und Region (FFR) vorgeschlagene Verlegung der Abflugroute „Amtix kurz“ auf die Variante 3 begrüßte, ist man im unmittelbar vom Frankfurter Flughafen betroffenen Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) skeptisch.

„Statt bisher eine Schleife werden künftig vier Schleifen über unserer Ortslage geflogen“, bemängelt Bürgermeister Thomas Winkler (Grüne). Die Zunahme des Fluglärms sei mit 0,1 Punkten auf dem Lärmindex zwar „auf den ersten Blick nur geringfügig, doch jeder Tick, der dazukommt, macht die Sache nicht besser“. Zudem habe man schon heute häufig mit unnötigem Zusatzlärm zu tun, der durch zu niedrig fliegende Flugzeuge verursacht werde. Man müsse abwarten, wie genau Piloten die Route im Probebetrieb einhielten. Am stärksten betroffen ist die Gemeinde Erzhausen. Von dort war bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme zu erhalten. Nach Medienberichten sieht sich die Gemeinde aber als Opfer der geplanten Verlegung. Ausschlaggebend für die Empfehlung der Variante 3 war laut FFR, dass es keine Neubetroffenen in Hochbetroffenengebieten in der Nacht gibt. Als hochbetroffen gelten Bereiche mit einer Belastung von mehr als 50 Dezibel in der Nacht (oder 60 Dezibel am Tag). Dazu gehören Erzhausen und Mörfelden-Walldorf.

In Darmstadt zeigte man sich zufrieden: Die Variante „hat für die Gesamtregion und für den Darmstädter Norden insgesamt eine eindeutig positive Wirkung und kann auch für Wixhausen Verbesserungen bringen“, erläutert Umweltdezernentin Barbara Akdeniz (Grüne). Die neue Variante verlässt die derzeitige Routenführung in Höhe Weiterstadt-Gräfenhausen, verläuft zwischen Erzhausen und Wixhausen, um bei Roßdorf wieder auf den derzeitigen Verlauf einzuschwenken. Aktuell verläuft die Route gerade zwischen Wixhausen und Arheilgen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare