Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Henkell Freixenet hat eine neue Sekt- und Weinbar in der Wiesbadener Mauergasse eröffnet.
+
Henkell Freixenet hat eine neue Sekt- und Weinbar in der Wiesbadener Mauergasse eröffnet.

Wiesbaden

Dabei sein bei Sektherstellung

  • Petra Zeichner
    VonPetra Zeichner
    schließen

Wie wird eigentlich handwerklich hergestellter Sekt degorgiert? In einer neuen Sekt- und Weinbar in Wiesbaden gibt es die Antwort.

Henkell Freixenet hat eine neue Sekt- und Weinbar in der Wiesbadener Mauergasse eröffnet. Dort könne die Sektherstellung live erlebt werden, heißt es in einer Mitteilung.

Zum Beispiel wird gezeigt, wie handwerklich hergestellter Sekt degorgiert wird: Nach der zweiten Gärung in der Flasche, werden die Flaschen in Rüttelpulte gesetzt; durch stetiges Drehen (Rütteln) der Flaschen sinkt die Hefe in den Flaschenhals. Darauf folgt ein Eisbad, damit der Hefepfropfen am Kronkorken einfriert, bevor die Hefe entfernt (degorgiert) wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare