Neues Angebot

Hessen: Corona-Test statt Quarantäne

  • Jutta Rippegather
    vonJutta Rippegather
    schließen

Das Gesundheitsamt in Limburg-Weilburg bietet Corona-Tests für Reisende an. Zahlen aber müssen sie ihn aus eigener Tasche.

Corona-Tests zum Selbstkostenpreis bietet der Landkreis Limburg-Weilburg seinen Bürgerinnen und Bürgern an. Seit Dienstag gibt es die Möglichkeit, sich ohne Symptome gegen Zahlung einer Gebühr von 59 Euro auf Covid-19 testen zu lassen. Gedeckt sind damit lediglich die reinen Laborkosten. Der Landkreis übernimmt die Kosten für Örtlichkeit und Personal, das sich aus Mitarbeitern des Gesundheitsamts rekrutiert.

Dass das Angebot jetzt erfolge, komme nicht von ungefähr, sagt Pressesprecher Jan Kieserg auf FR-Anfrage: „In den Ferien ist der Bedarf groß.“ Konkret richtet es sich an jene Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Landkreis, die von einer Reise aus einem Risikogebiet zurückkehren und sich die zweiwöchige Quarant��ne ersparen wollen. Und um jene, die in ein Land fahren, das bei der Einreise einen negativen Test verlangt.

„Fieberambulanz“  wird umfunktioniert

Platz für das Testcenter ist reichlich vorhanden: Ende März hatte der Landkreis auf dem Gelände des Abfallwirtschaftsbetriebs in Obertiefenbach ein großes Zelt aufgestellt, um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein. Diese „Fieberambulanz“ mit drei separaten Behandlungseinheiten wird nun umfunktioniert. Zwei Mal pro Woche bietet das Gesundheitsamt jeweils vier Stunden dort seine Dienste an. Es besteht Maskenpflicht, getestet werden dort nur gesunde Personen, das Ergebnis erhalten sie innerhalb von 24 Stunden.

Wer Symptome von Covid-19 aufweist, muss sich weiterhin bei seinem Hausarzt melden, der dann einen Test durchführen oder veranlassen kann, dessen Kosten die Krankenkassen übernehmen. Das Testcenter der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Hessen befindet sich ebenfalls auf dem weitläufigen Gelände.

Für den Landkreis sei dies auch eine gute Möglichkeit, die Funktionstüchtigkeit der Fieber-ambulanz zu überprüfen, sagt der Pressesprecher. Gebraucht habe der Landkreis sie bisher nicht und werde sie in naher Zukunft wohl auch nicht benötigen: „Die Infektionszahlen bei uns sind derzeit tief.“ Aktuell gebe es sechs aktive Fälle im Landkreis Limburg-Weilburg.

Am Frankfurter Flughafen bietet ein Dienstleister seit Anfang vergangener Woche ebenfalls Tests für Selbstzahler an. Wer das Ergebnis nach zwei bis drei Stunden wissen will, muss 139 Euro bezahlen. Bei der 59-Euro-Variante liegt es in spätestens acht Stunden vor.

Wer soll die Corona-Test für Reiserückkehrer bezahlen? Die ersten reflexartigen Antworten sind nicht immer die besten. Der Leitartikel.

Mehr zum Thema

Kommentare