+
Der Kreis Offenbach lässt aktuell die Hochseilanlage der Mühlheimer Fähre instand setzen.

Mühlheimer Fähre

Seilwinde wird repariert

  • schließen

Eine Fachfirma setzt derzeit die Hochseilanlage der Mühlheimer Fähre instand. Die Entscheidung über einen neuen Betreiber lässt aber auf sich warten.

Seit über einem Jahr ruht die Fährverbindung zwischen Mühlheim (Kreis Offenbach) und Maintal-Dörnigheim (Main-Kinzig-Kreis). Jetzt tut sich endlich was: Am Donnerstagvormittag begannen die Instandsetzungsarbeiten an der Hochseilanlage der Fähre. Aus Sicherheitsgründen wurde der Main zu diesen Zeiten für die Schifffahrt gesperrt. Die Prozedur wird sich am Dienstag, 11. Dezember, vormittags wiederholen.

„Wir lassen die Seilwinde von einer Fachfirma reparieren“, sagt Ursula Luh, Pressesprecherin des Kreises Offenbach. Der Kreis als Eigentümer der Fähre habe ein Vergabeverfahren für die Seilwinde und die notwendigen Reparaturen initiiert. Parallel dazu lief eine Ausschreibung, mit der ein neuer Pächter gefunden werden sollte. Darin war von einem Vertragsbeginn am 1. Januar 2019 und von täglichen Betriebszeiten von 6 bis 21 Uhr die Rede. „Eine Vergabeentscheidung ist noch nicht gefallen“, sagt Luh. „Wir verhandeln nach wie vor.“

Erst am Freitag habe die Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger (CDU) im Haupt- und Finanzausschuss erklärt, es könne noch nichts Näheres bekanntgegeben werden, „weil wir nicht wissen, wie sich die Verhandlungen entwickeln“. Demnach scheint es aber einen Bewerber zu geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare