CDU Hessen

"Mehr Frauen ins Kabinett"

  • schließen

Ein Appell aus der Frauen-Union geht an Volker Bouffier.

Die Frauen-Union der CDU Hessen beklagt, ihre Partei habe zu wenige weibliche Mitglieder und zu wenige Frauen in Ämtern und Mandaten. „Die Frauenquote im Kabinett muss steigen“, sagte die Landesvorsitzende Diana Stolz. „Unser Ziel bleibt die Parität – gleich viele Frauen wie Männer“, fügte sie hinzu. 

Diana Stolz war am Wochenende in Gießen zur neuen Landesvorsitzenden der Frauen-Union gewählt worden. Die 42-jährige Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Bergstraße erhielt nach Angaben der Organisation 96 Prozent der Stimmen.

Sie löste die Landtagsabgeordnete Petra Müller-Klepper ab, die nach zwölf Jahren an der Spitze nicht wieder angetreten war. Als zentralen Erfolg der Frauen-Union bezeichnete die scheidende Vorsitzende die Einführung der Beitragsfreiheit für den Regelkindergarten.

Stolz und ihre Vorgängerin sagten, die Frauenfrage sei eine zentrale Zukunftsfrage für die Union und die Gesellschaft. „Hier gibt es kein Erkenntnis-, sondern ein Handlungsdefizit“, betonte Müller-Klepper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare