+
Ulrich Krebs (CD), Landrat im Hochtaunuskreis, will es noch einmal wissen. (Archivbild)

Hochtaunus

Landratswahl im Januar

  • schließen

Im Hochtaunuskreis wird im Januar gewählt. Landrat Ulrich Krebs (CDU) peilt eine dritte Amtszeit an.

Am 28. Januar des kommenden Jahres werden die Bürger des Hochtaunuskreises ihren Landrat wählen. Das hat der Kreistag am Montagabend einstimmig beschlossen, lediglich die AfD-Fraktion enthielt sich. Sollte es zur Stichwahl kommen, werden die Bürger am 18. Februar noch einmal zu den Urnen gerufen. Eine Diskussion über den Wahltermin gab es nicht.

Am 8. Mai 2018 läuft die Amtszeit von Ulrich Krebs (CDU) als Landrat aus. Laut der Hessischen Landkreisordnung muss die Neuwahl zwischen sechs und drei Monaten vor diesem Termin stattfinden.

Krebs strebt eine dritte Amtszeit an. Das hatte er bereits im vergangenen Jahr erklärt, als es Gerüchte gab, er könnte sich als Nachfolger um das Bundestagsmandat von Heinz Riesenhuber (CDU) im Wahlkreis 181 (Main-Taunus, Königstein, Kronberg, Steinbach) bewerben.

Bei der Landratswahl 2012 hatte sich Krebs mit 63,3 Prozent der Stimmen gegen Norman Dießner (Grüne) durchgesetzt. Bei seiner ersten Wahl 2006 erzielte er im ersten Wahlgang 56,4 Prozent und wurde Nachfolger von Jürgen Banzer (CDU).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare