Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Maintal

Bunte Corona-Bilder

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Kunstprojekt mit Kindern

Wie Kinder die Corona-Pandemie bisher erlebt haben, das will ein Kunstprojekt der Kita Ahornweg im Stadtteil Hochstadt sichtbar machen.

Das Projekt initiiert hat Thalisa Nöll, die dabei von Emine Aydemir und Bärbel Lombardie unterstützt wurde. Mit Hilfe verschiedener Materialien und Techniken konnten die Kinder dabei neue Wege finden, um Kunst zu schaffen, mit dem Thema zu arbeiten und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Besonders oft stellten die Jungen und Mädchen ihre Gefühlswelt durch die Verwendung von Farben in abstrakten Formen dar. Dazu haben sie erklärt, was sie gemalt haben oder was sie fühlten. Und auch Szenen aus dem von Corona geprägten Leben, wie die nicht stattgefundene Geburtstagsfeier, wurden gemalt oder gebastelt.

Die Kunstwerke sind vom 13. bis 16. Juli in der Kita Ahornweg für die Kinder und Eltern zu sehen. bö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare