+
Frauen erhalten für die gleiche Arbeit sehr häufig nicht denselben Lohn wie ihre männlichen Kollegen.

Das bringt der Tag

Auch hessische Frauen beim Gehalt benachteiligt

  • schließen

+++ Lohnatlas präsentiert Zahlen zu Einkommensunterschieden +++ Entscheidung über Sozialversicherung bei ausländischen Firmen +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

Frauen bekommen für dieselbe Arbeit oft weniger Geld als Männer – auch in Hessen. Das lässt sich mit Daten belegen: Genaue Zahlen haben Wissenschaftler der Uni Frankfurt im „hessischen Lohnatlas“ erfasst. Sozialminister Stefan Grüttner stellt den Bericht mit der regionalen Auswertung heute in Frankfurt vor.  

Erste Ergebnisse waren bereits Mitte März veröffentlicht worden. Demnach erhalten sozialversicherungspflichtig beschäftigte Frauen in einer Vollzeitstelle in Hessen durchschnittlich 14 Prozent weniger Lohn als Männer. Besonders in ländlichen Gebieten ist die Lücke groß.

Urteil zu Brandstiftung in Wiesbaden

In Wiesbaden soll heute das Urteil gegen einen 21-jährigen Mann gesprochen werden, der nach einem Streit mit seinem Mitbewohner ein Feuer in einem Wiesbadener Mehrfamilienhaus gelegt haben soll. Die Tat geschah kurz vor Silvester vergangenen Jahres. Der Mann muss sich wegen versuchten Mordes, Körperverletzung und Brandstiftung verantworten.  

Die Staatsanwaltschaft fordert eine Haftstrafe von sechs Jahren. Die Verteidigung plädiert auf eine Jugendstrafe von nicht mehr als vier Jahren. Der 21-Jährige hatte die Tat zum Auftakt des Prozesses eingeräumt.

Respektvolles Verhalten im Bus

Gegen Rüpelei, Drängeln und Randale im Bus und in der Straßenbahn setzt Birgit Eggers auf respektvollen Umgang und simple Regeln. Die Trainerin der „Busschule“ des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) arbeitet seit Jahren mit Schülern im Grundschulalter sowie Fünft- und Sechstklässlern.

Heute verschafft sich der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) bei einem Besuch an der Adolf Reichwein Schule in Neu Anspach einen Eindruck von den Busregeln, die gegenseitige Rücksichtnahme fördern und zugleich die Verkehrssicherheit der Schüler stärken sollen.

Wichtige Entscheidung zur Sozialversicherung

Das Bundessozialgericht beschäftigt sich heute mit der Frage, ob Firmen aus der EU ihre Mitarbeiter zu den eigenen Sozialversicherungstarifen beschäftigen dürfen – auch wenn diese in Deutschland eingesetzt sind. Ein polnisches Unternehmens hatte gegen die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland (DVKA) geklagt. Die Firma will die wesentlich höheren Beiträge zur deutschen Sozialversicherung nicht zahlen.

Gelten die sozialrechtlichen Bestimmungen am Firmensitz, auch die Beschäftigten über Jahre hinweg in einem anderen Mitgliedstaat tätig sind? Die Entscheidung des Bundessozialgerichts könnte wohl Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt in der EU haben.  

Von der Leyen in Stadtallendorf

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) besucht heute die Soldaten der Division „Schnelle Kräfte“ in der Herrenwald-Kaserne in Stadtallendorf.

Wetter wieder freundlicher

Nachdem heftige Gewitter mit Starkregen in Teilen von Hessen für einen ungemütlichen Dienstag gesorgt haben, zeigt sich das Wetter am Mittwoch von seiner freundlicheren Seite.

Heute bleibt es in Hessen bei einer Mischung aus Wolken und Sonne wohl überwiegend trocken. Lediglich im Odenwald kann es einige Schauer geben. Dazu wird es mit 24 bis 27 Grad sommerlich warm.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare