Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FLUGHAFENAUSBAU

BUND: Gutachten müssen veröffentlicht werden

OFFENBACH. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), Ortsverband Offenbach, lehnt eine "Qualitätssicherung" des TÜV-Gutachtens zur geplanten

OFFENBACH. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), Ortsverband Offenbach, lehnt eine "Qualitätssicherung" des TÜV-Gutachtens zur geplanten Landebahn im Kelsterbacher Wald ab. "Geheimabsprachen über Sicherheitsrisiken sind unerträglich", sagt der örtliche BUND-Sprecher Peter Wagner. Hessens Wirtschaftsminister Alois Riehl (CDU) will das TÜV-Gutachten, das im Überfliegen des Chemiewerks Ticona ein sehr großes Risiko sieht, erst dann veröffentlichen, wenn es die Flughafenbetreiberin mit einem eigenen Gutachten abgeglichen hat.

"Unterschiedliche Gutachter-Aussagen müssen in einem Genehmigungsverfahren öffentlich und nachvollziehbar diskutiert werden", sagt Wagner. Wenn das TÜV-Gutachten nicht umgehend veröffentlicht werde, brauche man eine "Qualitätssicherung" für Riehl. tek

Dossier: Wächst der Flughafen weiter?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare