Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Homburg/Frankfurt

Bürger stimmen für Verlängerung der U2

Mit großer Mehrheit stimmen die Bürger von Bad Homburg für eine Verlängerung der U-Bahn-Linie 2.

Mit großer Mehrheit haben sich die Bürger von Bad Homburg für eine Verlängerung der U-Bahn-Linie 2 ausgesprochen. Wie die Kreisstadt des Hochtaunuskreises am Montag mitteilte, stimmten bei einem Bürgerentscheid am Sonntag 70,3 Prozent für eine Weiterführung der Strecke vom Stadtteil Gonzenheim bis zum Bad Homburger Bahnhof. Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU) kündigte noch für diese Woche erste Schritte an, um das Projekt zügig auf den Weg zu bringen. „Die Bürger haben die Frage eindeutig beantwortet. Der Magistrat nimmt den Ball jetzt auf“, sagte er.

Nach Angaben eines Sprechers kostet der Ausbau der Strecke bis zu 66 Millionen Euro, 80 Prozent davon bezahlt das Land Hessen. In neun Monaten soll bereits der entsprechende Auftrag vergeben werden. Der Bürgerentscheid kam bei einer Wahlbeteiligung von 63,8 Prozent zustande. Frankfurts Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) begrüßte das „das eindeutige Bekenntnis der Bad Homburger Bürger“. Die U-Bahn-Linie 2 beginnt in Frankfurt-Süd und führt dann quer durch die Stadt in den Taunus. (dpa/lhe) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare