Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Breuberg - Einkaufsmarkt abgebrannt - Schaden ca. eine Million Euro

Breuberg (ots) - Am Mittwochnachmittag (30.) wurden die Rettungsleitstelle und Polizei wegen des Brandes eines Papiercontainers im Breuberger Stadtteil

Breuberg (ots) - Am Mittwochnachmittag (30.) wurden dieRettungsleitstelle und Polizei wegen des Brandes einesPapiercontainers im Breuberger Stadtteil Neustadt alarmiert. EineKundin des Netto-Marktes in Neustadt in der Bahnhofstraße hatte denBrand des Papiercontainers bemerkt und sofort den Marktleiterverständigt. Löschversuche des Personals blieben jedoch erfolglos.Das Feuer griff zunächst auf einen Foliencontainer über und erfasstedann das Dach des Marktes. Der Marktleiter evakuierte den Markt, sodass weder Kunden noch Marktpersonal verletzt wurden. Als diealarmierten Feuerwehren eintrafen, stand der Markt bereits in vollerAusdehnung in Flammen. Noch vor Ort konnte die Polizei Zeugenvernehmen. Nach diesem Ermittlungsstand muss zunächst davonausgegangen werden, dass das Feuer durch ein Kind entzündet wurde.Danach soll das 8 bis 12 jähriges Kind, ein südländisch aussehenderJunge, im Bereich des Papiercontainers mit Feuerwerkskörpern gespielthaben. Nach einer Explosion eines solchen Feuerwerkskörpers sei erweggerannt. Unmittelbar danach wurde der Brand in dem Containerentdeckt. Der Markt ist völlig niedergebrannt, die Löscharbeitendauern noch an.

Es sind die Feuerwehren aller Breuberger Ortsteile, ausLützelbach, Höchst und Erbach sowie ein Rettungswagen desRettungsdienstes Odenwald und die Erstversorgungsgruppe Nord desDeutschen Roten Kreuzes im Einsatz.

Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt. DieSchadenshöhe beläuft sich auf ca. eine Million Euro. Die Polizei gehtvon fahrlässiger Brandstiftung aus.

Die Polizei sucht weiter Zeugen und Personen, die Aussagen zu derIdentität des dringend tatverdächtigen Jungen machen können. Der 8bis 12jährige Junge hat ein südländisches Aussehen. Er trug einhelles bis beigefarbenes kariertes Oberteil. Wer kennt den Jungen.Hinweise werden an die Polizei in Erbach erbeten. 06062/953-0

OriginalP: Polizeipräsidium SüdhessenDigitale Pressemappe: www.polizeipresse.de/pm/4969Pressemappe via RSS : www.polizeipresse.de/rss/dst_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium SüdhessenNeue Lustgartenstr. 764711 ErbachPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitVolkmar RaabeTelefon: 06062/953110 o. 0172/6182364Fax: 06062/953515E-Mail: volkmar.raabe (at) polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare