Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

 A49-Weiterbau: Ein Wasserwerfer der Polizei steht neben einer rauchenden Holz-Barrikade, die von Aktivisten in Brand gesetzt worden war.
+
Ein Wasserwerfer der Polizei steht neben einer rauchenden Holz-Barrikade, die von Aktivisten in Brand gesetzt worden war.

A49

Brennende Barrikaden und Wasserwerfer

Auch am Adventssonntag gehen die Proteste im Dannenröder Wald weiter. Die Aktivisten setzen Barrikaden und Pyrotechnik ein, die Polizei Wasserwerfer und Pfefferspray.

Aktivisten haben laut Polizei am Sonntagmorgen mehrere Holz-Barrikaden im Dannenröder Wald errichtet. Eine der Barrikaden sei angezündet worden, teilte die Polizei weiter mit. Das brennende Holz in der Nähe eines Logistikzentrums sei mit einem Wasserwerfer gelöscht worden. Die Barrikaden wurden demnach von den Einsatzkräften geräumt.

Aktivisten versuchten laut Polizei zudem, einen Hubsteiger zu besetzen. Gegen sie sei Pfefferspray und ein Schlagstock eingesetzt worden. Polizisten seien außerdem mit Pyrotechnik beschossen und mit Steinen und Holzstämmen abgeworfen wurden. Daraufhin habe man Wasserwerfer gegen die Aktivisten eingesetzt, hieß es.

Der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, sagte am Adventssonntag mit Blick auf die Proteste: „Den Demonstrierenden kann man nur zurufen: Keine Drohungen und keine Gewalt gegen Polizistinnen und Polizisten.“ Die Polizei forderte er auf: „Bleiben Sie achtsam! Wahren Sie die Verhältnismäßigkeit!“ Und die Politik forderte er auf: „Überlegt, was ihr tun könnt, damit die Menschen wieder zueinander finden können.“

Im Dannenröder Forst in Mittelhessen werden Bäume für den Bau der Autobahn 49 abgeholzt. Um das zu verhindern, halten Umwelt- und Klimaschützer das Waldstück seit mehr als einem Jahr besetzt und haben dort Baumhauscamps sowie zahlreiche Barrikaden errichtet, die von der Polizei seit dem 10. November Schritt für Schritt geräumt werden. Dabei kam es immer wieder zu gefährlichen Zwischenfällen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare