Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Eingangsbereich der Dar-Al-Salem-Moschee in Marburg.
+
Der Eingangsbereich der Dar-Al-Salem-Moschee in Marburg.

Marburg

Brandanschlag auf Moschee

  • Ulrich Weih
    VonUlrich Weih
    schließen

Der Eingang des Gebetsraums der Islamischen Gemeinde steht am Morgen in Flammen. Die Polizei bittet bei der Fahndung um Mithilfe.

Brand an einer Moschee in Marburg: Heute Morgen gegen 5.45 Uhr gab es ein Feuer vor der Eingangstür zu dem Gebetsraum einer Islamischen Gemeinde. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen und so einen Gebäudeschaden verhindern. Personen wurden nicht verletzt, die Eingangstür jedoch wurde beschädigt. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Marburg haben die Ermittlungen aufgenommen. 

Die Polizei bitte die Bevölkerung um Hinweise. Gesucht wird ein Mann mit einem knielangen, mantelähnlichen Kleidungsstück mit Kapuze. Nach ersten Erkenntnissen näherte sich der Verdächtige der Eingangstür der Moschee, legte eine Tasche ab, entzündete den Inhalt und flüchtete. Es kam wohl zu einer Verpuffung, bei der die äußere Scheibe der Tür zerplatzte. Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Schaden von rund 2000 Euro.   

Mehrere Zeugen hatten nach der Verpuffung das Feuer gesehen und Polizei sowie Feuerwehr alarmiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare