+
Ein Feuerwehr-Löschfahrzeug.

Bad Hersfeld

Brand in Bad Hersfelder Hochhaus: Ursache und Schaden unklar

Ein nächtlicher Brand hat dutzende Bewohner eines Bad Hersfelder Hochhauses für einige Stunden obdachlos gemacht. Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer in der Nacht zum Sonntag im vierten Stock ausgebrochen.

Ein nächtlicher Brand hat dutzende Bewohner eines Bad Hersfelder Hochhauses für einige Stunden obdachlos gemacht. Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer in der Nacht zum Sonntag im vierten Stock ausgebrochen. Die zehn Bewohner der Etage mussten von der Feuerwehr mit einer Drehleiter gerettet werden. Nach Polizeiangaben waren insgesamt 80 Menschen in dem Hochhaus gemeldet - wie viele dort tatsächlich wohnten, war aber zunächst unklar. Zwei Menschen wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Viele Bewohner hätten während des Einsatzes in ihren Schlafanzügen auf der Straße gestanden, berichtete ein Polizeisprecher. Sie konnten später in ihre Wohnungen zurückkehren. Nur die Wohnungen des vierten Stocks blieben zunächst unbewohnbar. Dort war nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Feuerwehr das Feuer in einem Flur ausgebrochen, in dem Sperrmüll gelagert worden war.

Die Höhe des Schadens war zunächst unklar. Gutachter sollen nun die Brandursache ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare