+
Nach seiner Wahl zum Ministerpräsidenten steht Volker Bouffier (CDU) im Rund des Plenarsaals.

Wiesbaden

Bouffier ernennt seine Minister: Vereidigung im Landtag

Nach seiner Wiederwahl im Landtag hat der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag den Ministern der schwarz-grünen Regierung ihre Ernennungsurkunden überreicht. Anschließend wurden die Ressortchefs vereidigt. Die CDU stellt in der neuen Regierung sieben Minister. Der grüne Koalitionspartner verdoppelt die Zahl seiner Ressortchefs auf vier.

Nach seiner Wiederwahl im Landtag hat der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag den Ministern der schwarz-grünen Regierung ihre Ernennungsurkunden überreicht. Anschließend wurden die Ressortchefs vereidigt. Die CDU stellt in der neuen Regierung sieben Minister. Der grüne Koalitionspartner verdoppelt die Zahl seiner Ressortchefs auf vier.

Bouffier bedankte sich bei den scheidenden CDU-Ministern Stefan Grüttner und Boris Rhein. Der ehemalige Sozialminister Grüttner gehört künftig nicht mehr dem Kabinett an und wird auch nicht mehr als Abgeordneter im neuen Landtag sitzen. Ex-Wissenschaftsminister Rhein war am Freitag zum neuen Landtagspräsidenten gewählt worden.

Die hessischen Ministerriege wächst insgesamt von zehn auf elf Köpfe, da es erstmals eine hessische Digitalministerin geben wird. Bouffier hat für diese Aufgabe die Darmstädter IHK-Präsidentin Kristina Sinemus (parteilos) an den Kabinettstisch geholt.

Neu dabei sind die beiden bisherigen Grünen-Landesvorsitzenden Angela Dorn und Kai Klose. Sie haben das Wissenschafts- beziehungsweise Sozialministerium übernommen. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Umweltministerin Priska Hinz (beide Grüne) gehören der Landesregierung weiter an.

Auch Innenminister Peter Beuth, Finanzminister Thomas Schäfer und Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (alle CDU) üben ihre Ämter weiter aus. Das gleiche gilt für Bildungsminister Alexander Lorz, Europaministerin Lucia Puttrich und den Chef der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer (ebenfalls alle CDU).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare