+
Die Fliegerbombe in der Kasseler Karlsaue wurde entschärft.

Fliegerbombe

Bombe in Kassel entschärft

Feuerwehr sprach von 4000 Betroffenen, die aus ihren Wohnungen evakuiert werden mussten.

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am späten Montagabend in der Kasseler Karlsaue entschärft worden, wie die Polizei Nordhessen mitteilte. Die Entschärfung verzögerte sich um rund eineinhalb Stunden, weil immer wieder Personen trotz Warnung der Einsatzkräfte in den abgesperrten Bereich liefen, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstag sagte. Das Gebiet war in einem Radius von 700 Metern um die 250-Kilo-Bombe abgesperrt worden. Nach der Entschärfung konnten die Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr hatte zuvor unter Verweis auf das Einwohnermelderegister von etwa 4000 Betroffenen gesprochen. Für die Anwohner wurde während der Entschärfung eine Betreuungstelle eingerichtet. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare