Kampfmittelräumdienst

Bombe erfolgreich entschärft

Rund 2000 Bewohner in der Umgebung mussten ihre Häuser verlassen. Der Zünder der Weltkriegsbombe wird am Fundort gesprengt.

Auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne in Hanau ist am Dienstag eine Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft worden. Wie die Stadt am Abend mitteilte, konnte der Kampfmittelräumdienst die 50 Kilogramm schwere Bombe „ohne unliebsame Überraschungen“ unschädlich machen. Der Zünder sei am Fundort gesprengt worden.

Vorher waren mehrere Straßen und eine Bahnstrecke gesperrt worden, rund 2000 Bewohner in der Umgebung mussten ihre Häuser verlassen. Immer wieder werden im Hanauer Stadtgebiet bei Bauarbeiten Bomben gefunden. Der Stadt zufolge waren es allein in diesem Jahr drei Stück auf dem sogenannten Pioneer-Gelände. Zwei davon hatten ein Gewicht von 250 Kilogramm. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare