Rauschgifthändler in Frankfurt

Wenn Polizisten angedealt werden

  • schließen

Zwei Rauschgifthändler bieten in Frankfurt ausgerechnet Polizisten in zivil Drogen an. Es kommt zu Festnahmen.

Zivilbeamte des 4. Polizeireviers waren in  der Nacht zum Nikolaustag   in der Niddastraße unterwegs, als sie von zwei Rauschgifthändlern angesprochen wurden.  Die beiden boten Marihuana an.

Im Polizeibericht heißt es süffisant: „Zwar wurden die Dealer ihre Drogen los, insgesamt 5 Konsumeinheiten des Rauschgifts, aber nicht im Rahmen eines Verkaufsgeschäfts, sondern durch eine Beschlagnahme mit anschließender Festnahme.“

Einer der Dealer, ein 23 Jahre alter Mann, musste allerdings in Ermangelung von Haftgründen wieder nach Hause entlassen werden. Sein zehn Jahre älterer Komplize kam hingegen in Haft. Er war per Haftbefehl gesucht worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare