Pressemitteilung der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - Wiesbaden

1. 15-Jähriger mit Schnittverletzung,Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring,28.11.09, gg. 01.10 Uhr

Ein 15-Jähriger aus Wiesbaden ist am frühen Samstagmorgen beieiner gewalttätigen Auseinandersetzung mit einer bisher unbekanntenPerson mit einem scharfen Gegenstand schwer verletzt worden. DerJugendliche erlitt durch den Angriff Schnittverletzungen im Gesicht-und Halsbereich und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.Nach ärztlichen Informationen besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Nach der Aussage des Geschädigten hielt er sich an diesem Abendmit Freunden auf dem Gelände der Fachhochschule auf. Dort gerietdiese Gruppe mit einer Gruppe älterer Jugendlicher oderHeranwachsender in einen Streit. Im Laufe dieser Auseinandersetzungenkam es zu mehreren körperlichen Angriffen, bei denen auch andereBeteiligte leicht verletzt wurden. Wie es zu der schweren Verletzungdes 15-Jährigen kam steht derzeit noch nicht genau fest. EinUnbekannter habe vor ihm eine Schlagbewegung ausgeführt, derenAuswirkungen er zunächst gar nicht bemerkte. Erst als er zurnahegelegenen Feuerwehr lief um Hilfe zu holen, wurde er auf seineschwere Verletzung aufmerksam gemacht. Er wurde sofort ärztlichversorgt und anschließend in einem Krankenhaus behandelt. Bei derGruppe der Angreifer soll es sich um 4 bis 5 Personen gehandelthaben. Der Täter wurde als ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,90 Metergroß, kräftiger Figur, mit kurzen, dunklen Stoppelhaaren beschrieben.Er soll eine helle, braune Lederjacke und blaue Jeans getragen haben.Weitere Angaben liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.Personen die Hinweise zum Tathergang oder zur Identität des Tätersgeben können werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter derTelefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

2. Junger Räuber schlägt zu,Wiesbaden, Luisenplatz,28.11.09, 21.00 Uhr

Ein 15-jähriger Jugendlicher ist am Samstagabend von einemjugendlichen Täter angegriffen und in den Bauch geschlagen worden.Nach dem Schlag forderte der Täter die Herausgabe von Bargeld. Alssich ein Zeuge einmischte um zu helfen, wurde auch er getreten.Schließlich holte der 15-Jährige seine Geldbörse heraus, welche ihmsofort durch den jungen Räuber entrissen wurde. Dieser ergriffanschließend die Flucht. Der Täter wurde als ca. 16 Jahre alt, ca.1,65 Meter groß, mit sehr kurzen, schwarzen Haaren beschrieben. Erwar mit einer schwarzen Jacke, einem grauen Kapuzenpullover,dunkelblauen Jeans und schwarzen Turnschuhen bekleidet. Hinweise zumTäter erbittet die AG Jaguar der Wiesbadener Polizei unter derTelefonnummer (0611) 345-0 oder 345-2651.

3. Einbrecher machen Beute,

Wiesbaden28.11 bis 29.11.09

Eine böse Überraschung erlebte ein Ehepaar nachdem es von einemAusflug nach Hause in die Bingertstraße zurückkehrte. Einbrecherwaren auf den Balkon der Wohnung geklettert und hatten die Balkontüraufgebrochen. Aus der Wohnung entwendeten die Täter ein Laptop undSchmuck. Durch ein aufgebrochenes Badezimmerfenster gelangtenUnbekannte in eine Wohnung in der Höhenstraße. Sämtliche Räume wurdendurchsucht, bevor die Täter mit einem Handy und mehreren hundert EuroBargeld flüchteten. Antike Münzen wurden aus einer Wohnung in derForststraße gestohlen. Auch hier wurde eine Balkontür aufgebrochen.

In der Graf-von-Galsen-Straße scheiterten Unbekannte an einerWohnungstür, die sie mit mehreren Hebelansätzen aufbrechen wollten.Der Versuch misslang und die Täter flüchteten. Über das Dach einesEinkaufsmarktes in der Kasteler Boelckestraße kamen Einbrecher amfrühen Samstagmorgen. Durch ein aufgebrochenes Oberlicht ließen sieeine Strickleiter hinab und gelangten so in das Gebäude. Als sie sichan einer Schmuckvitrine zu schaffen machten, lösten sie dieAlarmanlage aus und flüchteten. Hinweise zu den Einbrüchen erbittetdie Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Wo sich an einem Haus, im Geschäft oder der Firma Schwachstellenbefinden, die möglicherweise mit einfachen Mitteln wesentlichsicherer gemacht werden können, erklären die Fachleute derkriminalpolizeilichen Vorbeugung und Beratung. Diese und weiterewichtige Informationen zur Kriminalitätsvorbeugung sind zu findenunter www.polizei-beratung.de

4. Schlägerei nach der Party,Wiesbaden, Blücherstraße,29.11.06.15 Uhr

Nach dem Besuch einer Party ist ein 20-Jähriger von einem17-Jährigen mit einem Schlagstock verletzt worden. Die beidenKontrahenten waren zusammen auf der Feier, als dem 20-jährigen dieGeldbörse aus dem Rucksack entwendet wurde. Nach dem derzeitigenErmittlungsstand kommt der 17-Jährige für die Begehung des Diebstahlsin Frage. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

5. 26-Jährige geschlagen,Wiesbaden-Biebrich, Robert-Krekel-Anlage,27.11.09, 17.51 Uhr

Weil sie einen Streit schlichten wollte ist eine 26-jährige Frauaus Wiesbaden von zwei Unbekannten so heftig geschlagen worden, dasssie in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Die Geschädigtewartete in der Robert-Krekel-Anlage auf eine Freundin, als sie einenStreit zwischen zwei Männern mithörte. Als sie eingriff und denStreit schlichten wollte wurde sie von den Tätern ins Gesicht und inden Magen geschlagen. Die beiden Schläger flüchteten anschließend.Sie wurden als 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Einer der beiden trugein weißes Sweatshirt und eine dunkle Jacke. Weitere Hinweise auf dieTäter liegen nicht vor. Daher bittet die Polizei in Biebrich umHinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2540.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Täterfestnahme nach Diebstahl,Idstein, Wiesbadener Straße,29.11.2009, 17.45 Uhr

Gestern Abend ist es der Polizei in Idstein gelungen, dreimännliche Täter nach einem Diebstahl auf frischer Tat festzunehmen.Ein aufmerksamer Zeuge beobachtet die Jugendlichen bei einemLeergutdiebstahl aus dem Leergutdepot eines Einkaufsmarktes in derWiesbadener Straße in Idstein und verständigte sofort die Polizei.Durch die genaue Angabe der Fluchtrichtung durch den Zeugen konntendie Beamten die Jugendlichen in der Nähe eine Tankstelle antreffenund festnehmen. Das entwendete Leergut führten die Täter noch mit.Die Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren wurden zurDienststelle gebracht und nach dem Abschluss aller polizeilichenMaßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der aufmerksame Zeuge wirdgebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer(06126) 9394 - 0, in Verbindung zu setzen.

2. Randalierer festgenommen,Idstein, "Stolzwiese" und Wiesbadener Straße,27.11.2009 zwischen 22.30 Uhr und 22.40 Uhr

Eine Gruppe von ca. 4 - 6 Personen zog am späten Freitagabendrandalierend durch Idstein und verursachte einen Sachschaden in Höhevon ca. 1.500 Euro. Zwei Zeugen meldeten unabhängig voneinander inder Zeit zwischen 22.30 Uhr und 22.40 Uhr bei der Polizei in IdsteinSachbeschädigungen in der Straße "Stolzwiese" und der WiesbadenerStraße. Die entsandten Beamten stellten in der Straße "Stolzwiese"einen zertretenen Stromkasten und in der Wiesbadener Straße eineeingeschlagene Schaufensterscheibe fest. Aufgrund der gutenTäterbeschreibung eines aufmerksamen Zeugen, konnte im Bereich"Kalmenhof" eine Gruppe Jugendlicher angehalten und kontrolliertwerden. Alle sechs Personen gaben an, nichts mit denSachbeschädigungen zu tun zu haben. Aufgrund der Täterbeschreibungwurden jedoch zwei männliche Personen im Alter von 17 und 18 Jahrenfestgenommen und zur Dienststelle gebracht. Dort wurden der17-Jährige nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen seinenErziehungsberechtigten übergeben, der 18-Jährige wurde auf freien Fußgesetzt. Im Verlauf der Ermittlungen meldete sich ein 19-Jähriger amheutigen Tag bei der Polizei in Idstein und räumte in seinerVernehmung ein, an der Sachbeschädigung der Scheibe beteiligt gewesenzu sein. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Polizei in Idsteinbittet Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sichunter der Telefonnummer (06126) 9394 - 0 zu melden.

3. Brand im Keller,Hünstetten / Wallrabenstein, Dorfweg28.11.2009, 23.30 Uhr

Am späten Samstagabend kam es im Dorfweg in Hünstetten /Wallrabenstein zu einem Brand in einem Keller. Eine aufmerksameBewohnerin eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses hörte zur spätenStunde merkwürdige Geräusche im Keller. Daraufhin begab sich die 36Jahre alte Frau in das Untergeschoß und fand es völlig verraucht vor.Als der 36-Jährigen Flammen aus einem Kellerraum entgegen schlugen,verständigte sie ihren 34 Jahre alten Bruder, der ebenfalls imgleichen Haus wohnt. Dem 34-Jährigen gelang es den Brand noch vor demEintreffen der Feuerwehr zu löschen. Alle 13 Bewohner des Hausesmussten während der Maßnahmen der Feuerwehr vorsorglich evakuiertwerden. Nach der Beendigung aller Maßnahmen konnten die Bewohner ihreWohnung wieder aufsuchen. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungenzündeten Unbekannte einen Pappkarton an, der an einem Holzgitter imKeller befestigt war und verursachten so den Brand. DieBrandursachenermittler der Wiesbadener Kriminalpolizei haben dieErmittlungen aufgenommen. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.Personen die Hinweise geben können werden gebeten, sich unter derTelefonnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

4. Einbrüche:

4.1 Waldems / Steinfischbach, Straße Pfeifferspfad,28.11.2009, 18.20 Uhr bis 19.40 Uhr

Unbekannte nutzen die ca. 80 minütige Abwesenheit der Geschädigtenund drangen durch ein Fenster in ein Wohnhaus in der Straße"Pfeifferspfad" in Waldems / Steinfischbach ein. In einem Büroraumwurden sämtliche Behältnisse durchwühlt und ein ca. 15 kg schwererTresor mit noch nicht bekanntem Inhalt gestohlen. Eine Angabe derSchadenshöhe ist zurzeit noch nicht möglich. Die Polizei in Idsteinbittet Personen die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sichunter der Telefonnummer (06126) 9394 - 0, zu melden.

4.2 Idstein / Walsdorf, Taunusstraße,25.11.2009, 15.00 Uhr bis 28.11.2009, 17.00 Uhr

In eine Wohnung in der Taunusstraße in Idstein / Walsdorf brachenUnbekannte in der Zeit vom 25.11.2009, 15.00 Uhr bis 28.11.2009,17.00 Uhr ein. Die Täter hebelten eine Terrassentür auf undverschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Anschließenddurchsuchten die Einbrecher alle Zimmer und entwendeten Schmuck,elektronische Geräte und alkoholische Getränke. Insgesamt ist einSchaden von ca. 2.000 Euro entstanden. Hinweise nimmt die Polizei inIdstein unter der Telefonnummer (06126) 9394 - 0 entgegen.

4.3 Hünstetten / Wallrabenstein, Straße "Auf der Weid",27.11.2009, 16.00 Uhr bis 29.11.2009, 09.30 Uhr

In ein Schulgelände in der Straße " Auf der Weid" in IdsteinWallrabenstein drangen Einbrecher in der Zeit vom 27.11.2009, 16.00Uhr bis 29.11.2009, 09.30 Uhr ein. Die Täter schoben den Rollladeneines Containers hoch, der zurzeit als Lehrerzimmer genutzt wird undrissen ihn anschließend heraus. Da es den Unbekannten nicht gelangdas dahinterliegende Fenster aufzuhebeln, schlugen sie die Scheibeein und gelangten auf diese Weise in den Container. Hier durchsuchtendie Täter die Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen undstahlen diverse elektronische Geräte. Der Gesamtschaden beträgt ca.600 Euro.

4.4 Taunustein / Hahn, Aarstraße,28.11.2009, 01.30 Uhr bis 29.11.2009, 13.00 Uhr

In der Zeit vom 28.11.2009, 01.30 Uhr bis 29.11.2009, 13.00 Uhrkam es in der Aarstraße in Taunusstein / Hahn zu einem Einbruch ineine Gaststätte. Die Täter verschafften sich durch ein FensterZutritt zu den Geschäftsräumen und hebelten verschiedeneSpielautomaten und Geldboxen auf. Eine genaue Schadenshöhe istderzeit nicht bekannt. Hinweise erbittet die Polizei in BadSchwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078 - 0.

5. Autoscheibe eingeschlagen,Idstein, Maximilianstraße,28.11.2009, 23.00 Uhr bis 29.11.2009, 11.00 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte eineAutoscheibe in der Maximilianstraße in Idstein eingeschlagen. DieTäter entwendeten das Navigationsgerät mit CD-Radio und flohen vomTatort. Es ist ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro entstanden.Hinweise erbittet die Polizei in Idstein unter der Telefonnummer(06126) 9394 - 0.

6. Gegen Bordstein gerutscht,Rüdesheim, L 3034,29.11.2009, 16.34 Uhr

Gestern Nachtmittag kam es auf der Landesstraße 3034 zu einemVerkehrsunfall, bei dem zwei 81-jährige Frauen schwer verletztwurden. Die 81-Jährige Unfallverursacherin befuhr mit einergleichaltrigen Freundin die L 3034 aus Richtung Aulhausen in RichtungRüdesheim. Kurz nach einer Einmündung kam die Autofahrerin ausbislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und rutschte nach rechtsgegen einen Bordstein. Dadurch wurde das Fahrzeug nach linksgeschleudert und kam von der Fahrbahn ab. Durch den Zusammenstoßverletzten sich die beiden Damen und mussten in einem Krankenhausstationär aufgenommen werden. Das Auto war nicht mehr fahrbereit undmusste abgeschleppt werden. Es ist ein Schaden von ca. 4.000 Euroentstanden.

Pressemitteilung für den Rheingau-Taunus-Kreis erstellt von PK´inBurkhardt

OriginalP: Polizeipräsidium Westhessen - WiesbadenDigitale Pressemappe: www.polizeipresse.de/pm/43562Pressemappe via RSS : www.polizeipresse.de/rss/dst_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - WiesbadenKonrad-Adenauer-Ring 5165187 WiesbadenPressestelle, PK´in BurkhardtTelefon: (0611) 345-1042E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare