Michelstadt

Obdachloser lässt sich in Einkaufcenter einschließen

Hunger trieb wohl einen Mann dazu, sich in einem Einkaufszentrum in Michelstadt einschließen zu lassen.

Ein Obdachloser in Südhessen hat sich in einem Einkaufscenter einschließen lassen und sich in der Feinkostabteilung bedient. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der 51-Jährige offenbar Hunger und ging am Donnerstagabend in einem bereits geschlossenen Einkaufcenter in Michelstadt (Odenwaldkreis) auf Essenssuche. Dabei löste er einen Alarm aus. Beim Kontrollgang wurde der Mann, der sich bereits an der Sushi-Theke bedient hatte, vom Sicherheitsdienst entdeckt und der Polizei übergeben. Ob der Eindringling noch andere Lebensmittel probiert hat, wird derzeit überprüft. Die Polizei ermittelt außerdem wegen schweren Ladendiebstahls. (dpa) 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare