+
Polizisten an einem abgesperrten Feldweg in Wiesbaden-Erbenheim.

Leichenfund in Wiesbaden

Leiche gefunden: Vermisste 14-Jährige getötet?

  • schließen
  • Götz Nawroth-Rapp
    Götz Nawroth-Rapp
    schließen

Die Polizei sucht in Wiesbaden-Erbenheim seit Tagen nach einer vermissten 14-Jährigen. Jetzt wurde eine Leiche gefunden.

Bei der Suche nach einer in Wiesbaden vermissten 14-jährigen Mainzerin hat die Polizei am Mittwoch eine Leiche gefunden. Ob es die Gesuchte ist, steht derzeit nicht fest. Die Tote sei noch nicht identifiziert, sagte der Wiesbadener Oberstaatsanwalt Oliver Kuhn der Deutschen Presse-Agentur. Beamte der Spurensicherung und der Rechtsmedizin fuhren zum Fundort.

Nach einem Bericht der „Allgemeinen Zeitung“ aus Mainz handelt es sich bei der Toten um die vermisste 14-Jährige. Von den Ermittlern wurde das bis zum Abend nicht bestätigt. Nähere Informationen soll es am Donnerstag auf einer Pressekonferenz am Vormittag geben.

Am Mittwoch hieß es vonseiten der Polizei, die gefundene Tote sei einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Zur Todesursache machte die Polizei keine genaueren Angaben. Dazu seien weitere Untersuchungen notwendig, hieß es. 

Der Fundort der Leiche befindet sich in unmittelbarer Nähe einer eingleisigen Bahnstrecke mit dichtem Gebüsch zu beiden Seiten. Nach dem Fund waren dort Beamte der Spurensicherung im Einsatz. Unter anderem war auf den Gleisen eine Kamera der Ermittler aufgestellt, um die Szenerie rund um den Fundort der Leiche zu dokumentieren.

In der Nähe verlaufen außerdem die Bundesstraße 455 und die Autobahn 66 (Wiesbaden-Frankfurt), das Gelände liegt am Rande eines Gewerbegebietes von Erbenheim.

20-Jähriger unter Verdacht

Vor dem Fund der Leiche hatte die Polizei den Verdacht geäußert, dass die Vermisste getötet worden sein könnte. Unter Verdacht steht ein 20 Jahre alter Mann. In welcher Beziehung er zu der 14-Jährigen stand und warum er im Visier der Ermittler ist, wollten die Wiesbadener Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Wiesbaden am Mittwoch aus ermittlungstaktischen Gründen nicht preisgeben, wie sie in einer gemeinsamen Presseerklärung schrieben.

Die 14 Jahre alte Susanna aus Mainz wird seit dem 22. Mai vermisst. An diesem Tag soll sie mit Freunden in der Wiesbadener Innenstadt unterwegs gewesen und abends nicht nach Hause gekommen sein. Aufgrund des Hinweises eines Zeugen hatte die Polizei in den vergangenen beiden Tagen in einer Feldgemarkung bei Erbenheim nach dem Mädchen gesucht, ohne es dabei zu finden. Die Suche wurde dort am Mittwoch fortgesetzt. 

Eine Öffentlichkeitsfahndung nach der 14-Jährigen hatte mehrere Hinweise erbracht, die Aufschluss über ihr Verschwinden geben könnten, so Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Erklärung. Einer dieser Hinweise führte dann zu dem 20-jährigen Verdächtigen. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare