Festnahme nach Bedrohungslage in Hünstetten-Wallbach/Rheingau-Taunus-Kreis am 30.07.2008

Wiesbaden (ots) - Heute gegen 17.50 Uhr konnte ein 39-Jähriger aus Hünstetten-Wallbach unverletzt festgenommen werden, nachdem er vorher gegenüber der

Wiesbaden (ots) - Heute gegen 17.50 Uhr konnte ein 39-Jähriger ausHünstetten-Wallbach unverletzt festgenommen werden, nachdem er vorhergegenüber der Polizei angekündigt hatte, von seiner SchußwaffeGebrauch zu machen oder sich selbst zu töten.Der Mann, nach dem schon seit Tagen gefahndet wurde, und gegen denseit heute ein Haftbefehl wegen Bedrohung mit Schußwaffevorliegt,hatte sich nach seiner Rückkehr gegen ca.13.10 Uhr in derEinzimmerwohnung in der Neugasse in Wallbach verbarrikadiert.Da erbereits wegen Verstoßes gegen das Waffen-und Betäubungsmittelgesetzpolizeibekannt war, wurden Spezialkräfte hinzugezogen und dieumliegenden Straßen weiträumig abgesperrt.Hintergrund derausgesprochenen Bedrohung sind Beziehungsprobleme mit seiner früherenFreundin aus dem Raum Offenbach.Nachdem er in Gesprächen andeutete, sich nicht kampflos zu ergeben,erfolgte in einem günstigen Moment der Zugriff.Bei seiner Festnahmehatte der aktive Kampfsportler einen geladenen Revolver bei sich.Trotzdem gelang es den Spezialkräften, ihn ohne Blutvergießen zuüberwältigen.Nach seiner Festnahme wurde er ärztlich untersucht undverbringt die heutige Nacht im Polizeigewahrsam, um morgen demHaftrichter vorgeführt zu werden.

ots OriginalP: Polizeipräsidium Westhessen - WiesbadenDigitale Pressemappe:www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43562

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - WiesbadenKonrad-Adenauer-Ring 5165187 WiesbadenPressestelleTelefon: (0611) 345-1042E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare