+
Polizeieinsatz (Symbolbild)

Polizei Frankfurt

Einbrecher stürzt vier Stockwerke in die Tiefe

Bei seiner Flucht vor der Polizei stürzt ein Einbrecher in Frankfurt vier Stockwerke in die Tiefe. Der Mann kommt verletzt ins Krankenhaus.

Ein etwas weniger geschickter Einbrecher hat bei einem Fluchtversuch den Halt an einem Bettlaken verloren und ist vier Stockwerke in die Tiefe gestürzt. Dabei verletzte sich der 34-Jährige am Sonntagabend in Frankfurt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann hatte sich mithilfe eines zerrissenen Bettlakens an einer Gebäudefassade vom fünften in den vierten Stock abgeseilt und war in die Räume eines Geschäfts eingedrungen.

Er nahm Bargeld aus einer Kasse und merkte nicht, dass er bereits die Alarmanlage ausgelöst hatte. Der inzwischen am Tatort eingetroffenen Polizei wollte er über das Betttuch entkommen - und stürzte ab. Sein Fall wurde durch einen mit Pappe beladenen Rollwagen abgefedert. Der 34-Jährige musste dennoch in ein Krankenhaus gebracht werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare