+
Ein Zollwappen ist an einer Uniformjacke zu sehen.

Kriminalität in Frankfurt

Drogenkuriere am Frankfurter Flughafen erwischt

Der Zoll nimmt am Frankfurter Flughafen drei Drogenschmuggler fest. In ihren Koffern hatten sie insgesamt 9,1 Kilo Kokain und 53 Kilo der Kaudroge Khat dabei.

Der Zoll hat am Frankfurter Flughafen mehrere mutmaßliche Drogenkuriere erwischt. Wie das Hauptzollamt in Frankfurt am Freitag mitteilte, stellten Beamte bei der Überprüfung von zwei Koffern einer 21-jährigen Frau und eines 22-jährigen Mannes aus Rio de Janeiro insgesamt 9,1 Kilogramm Kokain sicher. Den Schwarzmarktwert des Kokains bezifferte die Behörde mit rund 337 000 Euro. Außerdem hatte ein 56-jähriger Reisender aus Tel Aviv in zwei Reisekoffern insgesamt 273 Bündel mit ungefähr 53 Kilogramm der Kaudroge Khat mitgebracht.

Die drei mutmaßlichen Drogenschmuggler wurden vorläufig festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft. Der Frankfurter Flughafen gilt laut Zoll als Drehkreuz für den weltweiten Drogenschmuggel. 2017 wurden dort mehr als sieben Tonnen Rauschgift aus dem Verkehr gezogen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare