Darmstadt: 15-Jähriger mit geraubtem Auto in Darmstadt festgenommen

Darmstadt (ots) - Eine Streife des 2. Polizeireviers in Darmstadt hat am späten Sonntagabend (28.6.09) einen 15-jährigen Jugendlichen und dessen 19-jährigen

Darmstadt (ots) - Eine Streife des 2. Polizeireviers in Darmstadthat am späten Sonntagabend (28.6.09) einen 15-jährigen Jugendlichenund dessen 19-jährigen Beifahrer in einem am Freitag (27.6.09) imKreis Trier geraubten Auto festgenommen. Das Fahrzeug wurdesichergestellt, ebenso Bargeld, das sich im Auto befunden hatte,sowie die Tatwaffe, ein Messer. Bei dem jungen Mann wurde auch eineBlutentnahme durchgeführt, da der Verdacht besteht, dass er unterDrogeneinfluss stand. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen schwerenRaubes, gefährlicher Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis undFahren unter Drogeneinfluss.Nach den Ermittlungen der Polizei in Trier, hatte der maskierte undmit Messer und Beil bewaffnete Beschuldigte am Freitagnachmittag einGrundstück in Longuich/Kreis Trier betreten, einen dort anwesenden80-jährigen Mann und weitere Anwesende bedroht und die Herausgabe desAutoschlüssels für dessen Auto gefordert. Im Verlauf eines nunfolgenden Handgemenges verletzte er den 80-Jährigen mit dem Messer,erlangte die Autoschlüssel und flüchtete mit dem BMW desGeschädigten. Am Sonntagabend gegen 22.35 Uhr wurde er dann inDarmstadt in dem geraubten Fahrzeug festgenommen. Er hat die Tateingeräumt und wollte nach seinen Angaben ein Fahrzeug beschaffen, umseine alten Bekannten besuchen zu können. Der bereits mehrfachauffällig gewordene Jugendliche, der aufgrund seines ehemaligenWohnorts Groß-Zimmern Bezüge in den Raum Darmstadt hat, wurde inAbsprache mit der Staatsanwaltschaft Trier am Montag dem Haftrichtervorgeführt und anschließend in eine Untersuchungshaftanstalteingeliefert. Er war bereits am 11. Juni 2009 in Groß-Zimmern(Darmstadt-Dieburg) in einem gestohlenen BMW festgenommen worden(siehe unsere Pressemeldung vom 12.6.09 -www.presseportal.de/polizeipresse/meldung/1421666/). EineTatbeteiligung des 19-jährigen Beifahrers konnte durch dieErmittlungen der Kriminalpolizei Darmstadt ausgeschlossen werden.

ots OriginalP: Polizeipräsidium SüdhessenDigitale Pressemappe:www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium SüdhessenKlappacher Straße 14564285 DarmstadtPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitFerdinand DerigsTelefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648Fax: 06151-969 2405E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare