Das 82 Meter hohe Gebäude an der Bockenheimer Landstraße soll weiter Büros beherbergen.
+
Das 82 Meter hohe Gebäude an der Bockenheimer Landstraße soll weiter Büros beherbergen.

Immobilien

BHF-Turm wird modernisiert

  • Christoph Manus
    vonChristoph Manus
    schließen

Investoren stecken 300 Millionen Euro in das denkmalgeschütztes Hochhaus am Rothschildpark.

Trotz Corona-Krise und Trend zum Homeoffice, der zu einem geringeren Flächenbedarf führen könnte, wird weiter in Büroimmobilien in Frankfurt investiert. Die Frankfurter ABG Real Estate Group – nicht zu verwechseln mit der städtischen Wohnungsgesellschaft ABG Frankfurt Holding – hat jetzt gemeinsam mit Hanse Merkur Grundvermögen den Oddo-BHF-Turm an der Ecke Bockenheimer Landstraße/Oberlindau im Westend gekauft.

Die Investoren wollen das denkmalgeschützte 82 Meter hohe Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von knapp 20 000 Quadratmetern neu konzeptionieren und so wiederbeleben, dass es „Top-Neubauqualität��� erreicht, so die Gruppe. Die Flächen sollen weiterhin als Büros dienen. Die ABG Real Estate Group nennt ein Gesamtinvestitionsvolumen von 300 Millionen Euro.

Noch ist das von Sep Ruf entworfene Hochhaus am Rothschildpark, das bei seiner Eröffnung im Jahr 1965 das höchste Frankfurts war, nach ABG-Angaben vollständig an die Privatbank Oddo BHF vermietet. Die Arbeiten am Gebäudekomplex, zu dem außer dem 23-geschossigen Turm ein sechsgeschossiger Flachbau und ein zweigeschossiges Atrium gehören, sollen beginnen, sobald die Bank im Jahr 2024 auszieht. Die Investoren rechnen damit, dass die Arbeiten spätestens 2027 abgeschlossen sein werden.

Ulrich Höller, geschäftsführender Gesellschafter der ABG Real Estate Group, sagt, das Unternehmen kehre mit dem Erwerb der „außergewöhnlichen Landmark-Immobilie“ als Investor und Entwickler an den Frankfurter Immobilienmarkt zurück, von dem er auch persönlich sehr überzeugt sei. Der BHF-Turm sei eine „Ikone zwischen Moderne und Tradition“, die nach der Revitalisierung wieder eine herausragende Rolle in der Frankfurter Architekturlandschaft spielen werde. Die Einbettung des Turms in den Rothschildpark sei ein außergewöhnliches Alleinstellungsmerkmal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare