+
Mitglied der Sammelbewegung „Aufstehen“ bei einer Demonstration (Symbolbild).

Das bringt der Tag

Bewegung „Aufstehen“ geht auf die Straßen 

  • schließen

+++ Demos für mehr soziale Gerechtigkeit +++ Vollsperrung auf A44 +++ Frühlingshaftes Wetter +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier. 

Die linke Bewegung „Aufstehen“ will sich für gerechtere soziale Bedingungen in Deutschland einsetzen. So engagieren sich die Anhänger etwa gegen Niedriglöhne und Altersarmut sowie gegen Mietwucher und den Pflegenotstand. Am Samstag wollen gleich mehrere hessische Ort- und Regionalgruppen auf die Straßen gehen. Allein in Wiesbaden rechnen die Organisatoren mit rund 500 Teilnehmern.

Die Sammlungsbewegung wurde von Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht initiierte und hat inzwischen wohl rund 170.000 Mitglieder. In Hessen habe „Aufstehen“ kein fertiges und einheitliches Programm. Die Sammlungsbewegung setze sich über ein kleines Netzwerk aus mehreren unterschiedlichen regionalen Gruppen zusammen, erklärten die Initiatoren.

Vollsperrung auf der A44

In Nordhessen müssen Autofahrer ab heute mit Beeinträchtigungen rechnen. Wegen Instandsetzungsarbeiten muss die Autobahn 44 voll gesperrt werden. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Kreuz Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd. Von Freitag 22 Uhr bis Montag 4 Uhr ist die Fahrbahn in Richtung Dreieck Kassel-Süd betroffen, teilte Hessen-Mobil mit. Aufgrund eines Unfalles müsse ein Austausch der Lkw-Wiegeanlage vorgenommen werden.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Kassel (Dreieck Kassel-Süd) werde über die A49 zum Autobahnkreuz Kassel-Mitte und dort auf die A 7 umgeleitet. Großräumige Umleitungen ab Dortmund würden ebenso aktiviert wie auch die Umleitung ab der Ausfahrt Kassel-Bad Wilhelmshöhe (U 79). Die Verkehrsführung in Fahrtrichtung Dortmund sei von der Sperrung nicht betroffen, sagt Hessen-Mobil.

Skispringen in Willingen

Haben Sie Lust, Markus Eichenbichler und Co. Mal live zu erleben? Das geht am Wochenende – sogar in Hessen. Heute um 15.45 Uhr beginnt in Willingen der Teamwettbewerb eines ganzen Skisprung-Wochenendes. Für die DSV-Skispringer um den Sauerländer Stephan Leyhe ist es die Generalprobe für die Nordische Ski-WM in Seefeld in Tirol, die am kommenden Dienstag beginnt.

Neben Leyhe sind für den DSV auch Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Richard Freitag, Andreas Wellinger und Martin Hamann am Start. Der beste Athlet in den insgesamt fünf Wettkampfsprüngen erhält eine Siegpremiere von 25.000 Euro. Insgesamt 50.000 Zuschauer werden am Wochenende in dem beschaulichen Ort im Upland erwartet.

Sonniges Wochenende steht an

Viel Sonne und milde Temperaturen – ein Hoch über Mitteleuropa verwöhnt uns mit beinahe schon frühlingshaftem Wetter. Nachdem sich der Frühnebel verzogen hat, ist der Himmel über Hessen fast überall wolkenlos. Die Temperaturen steigen auf bis zu 15 Grad. Und so soll es dann am Wochenende auch weitergehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare