1. Startseite
  2. Rhein-Main

Bessere Information bei Stromausfall

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Süwag reagiert auf Kritik

HOCHTAUNUS - Der Stromausfall vor zwei Wochen in den Stadtteilen Bad Homburg Dornholzhausen und Oberursel Oberstedten hat bei Anwohnern für Verstimmung gesorgt. Nicht nur sorgte die Lärm- und Abgasentwicklung des aufgestellten Generators, der vorübergehend die Stromversorgung sicherstellen sollte, für Unmut. Auch die Art der Kommunikation des Energieversorgers Süwag löste im Nachgang der Störung Kritik aus. So erreichte diese Zeitung die Zuschrift eines Anwohners, welcher die fehlende Möglichkeit zur Fehlermeldung bemängelte. Die Kommunikation des Energieversorgers sei mehr als unzureichend, so der Vorwurf. Zwar gebe es auf dessen Internetauftritt die Möglichkeit, Störungen zu melden. Allerdings fänden Betroffene keinerlei Informationen über bestehende Störungen und deren voraussichtliche Dauer. Die Süwag erklärte, dass am Tag des Stromausfalls zwei Pressemeldungen, um 11 Uhr als Erstinformation und um 16 Uhr nach Behebung der Störung, an Tageszeitungen, Internetredaktionen und lokale Radiosender verschickt wurden. Vor allem das Radio und die Internetmedien hätten diese Information zeitnah aufgegriffen.

Zudem könnten Kunden Störungen unter www.syna.de melden und sich im Portal der Störungsauskunft unter www.störungsauskunft.de entsprechend ihrer Postleitzahl über den aktuellen Stand der Störung informieren. Weiterhin wolle man zukünftig besser und transparenter im Falle von Störungen informieren, sagt der Sprecher. So prüfe man beispielsweise eine verbesserte Online-Darstellung. nmu

Auch interessant

Kommentare