Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Kostüm sitzt: Audrey Tautou als Coco Chanel.
+
Das Kostüm sitzt: Audrey Tautou als Coco Chanel.

Filmstarts

Berühmt mit schlichten Kleidern

Regisseurin Anne Fontaine widmet sich in ihrem Film "Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft" den Anfängen der Modeschöpferin. Der kleine Pinguin macht sich in "Jasper und das Limonadenkomplott" auf eine Reise hinter den Eisbergen.

Der weltweite Erfolg der Coco Chanel diente bereits als Stoff für Dutzende Biografien, Verfilmungen und sogar ein Broadwaystück. Regisseurin Anne Fontaine widmet sich in ihrem Film "Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft" den Anfängen und erzählt, wie aus dem armen Mädchen aus einem französischen Waisenhaus die berühmteste Modedesignerin der Welt wurde.

Audrey Tautou ("Die fabelhafte Welt der Amelie") spielt die Modeschöpferin, die als junge Frau noch in einem Varieté vor betrunkenen Soldaten Chansons singt, bevor ihr an der Seite des Pariser Industriellensohns Etienne Balsane der gesellschaftliche Aufstieg gelingt. Mit der Hilfe ihres nächsten Geliebten, Arthur "Boy" Capel, etabliert sie sich als Modeschöpferin gegen alle Widerstände mit ihren schlichten Kleidern und ihrer funktionalen Mode mit den klar gezogenen Linien. Chanel verkörpert die moderne Frau, willensstark, frei und mit Stil.

Im Cinestar Metropolis in Frankfurt läuft "Coco Chanel" am Donnerstag an, doch bereits vor dem offiziellen Kinostart ist der Film bei einer Vorpremiere am Mittwoch um 20 Uhr zu sehen.

Seinen eigenen Willen hat auch der kleine Pinguin Jasper, der ab Donnerstag in dem Kinderfilm "Jasper und das Limonadenkomplott" im Cinestar Metropolis zu sehen ist. Der vorwitzige Pinguin, bekannt durch seine fünfminütigen Auftritte in der "Sendung mit der Maus", hat den Sprung auf die große Kinoleinwand geschafft, was in erster Linie die kleinsten Kinobesucher freuen wird. Denn trotz so mancher Anspielung auf andere Filme, die wohl nur die erwachsenen Begleiter verstehen werden, ist "Jasper und das Limonadenkomplott" ein Animationsfilm für Kinder.

Weil er unter Fernweh leidet, macht sich der kleine Pinguin auf in die unbekannte Welt hinter den Eisbergen und landet auf einem Kreuzfahrtschiff. Dort trifft er auf den größenwahnsinnigen Limonadenfabrikanten Dr.Block, der einen fiesen Plan ausgeheckt hat

Das komplette Programm desCinestar Metropolis, Eschenheimer Anlage 40, im Internet: www.cinestar.de. ( ral)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare