Umzug

Beratung bei Gewalt in Bad Homburg

  • schließen

Die Awo-Hilfe für Frauen und Mädchen ist in neuen Räumen zu finden. Es gibt viele Angebote.

Die Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für Frauen und Mädchen bei häuslicher Gewalt hat neue Räume bezogen. Nachdem im letzten Jahr die Kündigung für die Räume in den Obersten Gärten ausgesprochen wurde, war die Sorge groß, keine geeignete Wirkungsstätte in Bad Homburg zu finden.

Doch mit Hilfe der Stadt konnte die Beratungsstelle in die Kirdorfer Straße 90 ziehen, zusammen mit dem Stadtteil- und Familienzentrum Kirdorf/Eichenstahl.

Die Beratungsstelle steht Frauen und Mädchen offen, die in ihrem häuslichen oder nahen Umfeld Gewalt erleben, gestalkt oder bedroht werden.

Zu den Angeboten zählen eine Beratung nach Aufenthalt im Frauenhaus oder Trennung, eine in akuten Krisen, Information und Aufklärung sowie Begleitung bei Prozessen und Zeugenaussagen.

Die Beratungsstelle ist vernetzt, sie kooperiert und vermittelt bei Bedarf an andere Fachstellen. Um häuslicher Gewalt und ihren Folgen entgegenzuwirken, bieten die Mitarbeiterinnen Informationsgespräche und Workshops an für Lehrer, Erzieher oder Ärzte; sie gehen in Schulen oder Vereine.

Ein besonderes Beratungsangebot besteht für Frauen, die ihr Kind in der Babyklappe abgegeben haben.

Offene Sprechzeiten finden dienstags von 16 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Zudem können Termine vereinbart werden, unter Telefon 0 61 72 / 1 37 09 93. Die Beratung ist kostenlos und auf Wunsch anonym.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare