Verkehr

Bauarbeiten für neue Talbrücke auf der A 45 beginnen

Auf der Autobahn 45 in Mittelhessen wird in den nächsten Jahren eine Talbrücke erneuert.  Am Ende soll die Brücke in beide Richtung dreistreifig ausgebaut sein. 

Die Arbeiten für den 295 Meter langen Neubau der Talbrücke Onsbach zwischen Herborn-Süd und Ehringshausen soll in den nächsten Tagen beginnen, wie das Wirtschaftsministerium am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis 2023 dauern. Die Kosten von rund 52 Millionen Euro trägt der Bund.

Die Brücken der A 45 nutzten sich immer schneller ab, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) mit Blick insbesondere auf den wachsenden Lkw-Verkehr. Die aus den 1960er und 1970er Jahren stammenden Spannbetonkonstruktionen seien der heutigen Verkehrsbelastung nicht mehr gewachsen. Die Talbrücke Onsbach ist dem Ministerium zufolge eine von 22 Talbrücken im hessischen Teil der A 45, die durch Neubauten ersetzt werden müssen.

In dem Bereich waren demnach zuletzt im Schnitt fast 60 000 Fahrzeuge am Tag unterwegs, davon rund 10 600 Lastwagen. Bis zum Jahr 2030 könnten es durchschnittlich mehr als 78 000 Fahrzeuge sein.

Im ersten Bauabschnitt wird die Brückenhälfte in Richtung Hanau abgerissen und neu gebaut. Der Verkehr soll dann so umgelenkt werden, dass weiterhin zwei Fahrstreifen je Richtung genutzt werden können. Im zweiten Abschnitt wird die Brückenhälfte gen Dortmund erneuert. Am Ende soll die Brücke in beide Richtung dreistreifig ausgebaut sein. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare