Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehr

S-Bahn mit Steinen beworfen

Verletzt wird durch die Steinwürfe niemand. Es kommt jedoch zu Behinderungen. Sieben andere Verbindungen bekommen Verspätungen.

Unbekannte haben drei Fensterscheiben einer S-Bahn in Frankfurt mit Steinen beworfen und beschädigt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es wegen des Vorfalls zu Verspätungen bei insgesamt sieben S-Bahnverbindungen. Verletzt wurde durch die Steinwürfe am Samstagnachmittag niemand, im Bereich der eingeworfenen Fenster hätten sich keine Reisenden befunden.

Die beschädigte S-Bahn musste laut Polizei aus dem Verkehr genommen werden und die Fahrgäste mussten umsteigen. Die Bundespolizei suchte den Bereich in Frankfurt-Sindlingen ab, konnte aber niemanden finden. Gegen die Unbekannten wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare